Google sucht Verwendungsmöglichkeiten für Bitcoins

Her damit !5
Kommen Bitcoins bald ins Kleingeldfach von Google Wallet?
Kommen Bitcoins bald ins Kleingeldfach von Google Wallet?(© 2014 CC: Flickr/btkeychain)

Bitcoins fließen in immer mehr virtuellen Konten und bald womöglich auch in Googles. Der Suchmaschinenriese schließt eine Verwendung der Kryptowährung nach eigenen Angaben nicht mehr aus. Noch werde allerdings überlegt, ob und wie die digitale Währung für die Zwecke des Suchmaschinengiganten genutzt werden kann.

Anscheinend gibt es bei Google Überlegungen, die Bitcoins in das Online-Bezahlsystem Google Wallet zu integrieren. Auf Nachfrage des Marketing-Managers Jarar Malik äußerte sich Google-Manager Vic Gundotra zwar zurückhaltend über die Verwendung der Kryptowährung; er verriet aber, dass über einen Einsatz zumindest nachgedacht werde. Möglicherweise stellen Bitcoins eine Möglichkeit für Googles Bezahlsystem dar, gegenüber dem Konkurrenten PayPal etwas Boden gut zu machen.

Viele stehen Bitcoins noch immer skeptisch gegenüber

Die sogenannte Kryptowährung Bitcoin ruft bei vielen Unternehmen immer noch Misstrauen hervor, da sie eine rein virtuelle Währung ist und damit keinen reellen Gegenwert besitzt. Trotzdem hat sie sich in den vier Jahren ihres Bestehens beständig fortentwickelt und wird von immer mehr Firmen als Zahlungsmittel anerkannt.


Weitere Artikel zum Thema
PlaySta­tion 4: Darum soll Sony Cross­play wirk­lich unter­bin­den
Francis Lido
Peinlich !8Die PlayStation 4 ermöglicht nur eingeschränktes Crossplay
PlayStation-4-Besitzer bleiben bei Online-Spielen meist unter sich. Warum das so ist, verrät nun der ehemalige Chef von Sony Online Entertainment.
So will sich Samsung für die Umwelt einset­zen
Francis Lido
Samsung will seine Solaranlage ausbauen
Samsung nimmt Umweltschutz offenbar ernst. In Europa, China und den USA will das Unternehmen spätestens 2020 komplett auf erneuerbare Energien setzen.
Garmin Pay star­tet in Deutsch­land: Ihr könnt nun mit der Smart­watch zahlen
Christoph Lübben4
Garmin Pay ist beispielsweise auf der Garmin Vivoactive 3 verfügbar
Garmin Pay ist da: Ab sofort könnt ihr mit einigen Smartwatches des Herstellers kontaktlos bezahlen – egal, bei welcher Bank ihr seid.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.