Google-Tastatur-App erkennt Handschrift als Texteingabe

Her damit !7
Die App Google Handschrifteingabe unterstützt die Eingabe mit oder ohne Stylus
Die App Google Handschrifteingabe unterstützt die Eingabe mit oder ohne Stylus(© 2015 Google, CURVED Montage)

Schneller schreiben auf Tablets und Smartphones: Google hat am 15. April 2015 eine neue Tastatur-App veröffentlicht. Diese trägt den einfachen Namen "Google Handschrifteingabe" und ermöglicht Euch auf mobilen Geräten die Texteingabe via Handschrift.

Laut eines ersten Tests von 9to5Google ist die Texterkennung der App schon nach wenigen Minuten sehr akkurat – selbst bei einer krakeligen Handschrift. Wenn Ihr also bislang auf eine handschriftliche Texteingabe verzichtet habt, weil Eure Handschrift scheinbar unleserlich ist, kann Euch diese App helfen. Sie ist mit allen Anwendungen kompatibel, die unter Android ab Version 4.0.3 ein Texteingabefeld nutzen.

Emoji-Erkennung als Feature

Die "Google Handschrifteneingabe" erkennt aber nicht nur Text, sondern auch Emojis: Anhand Eurer Zeichnung versucht das Programm durch Abgleichen mit Hunderten von Emojis aus der Datenbank zu erkennen, welchen Gesichtsausdruck Ihr genau gemeint habt.

Die App unterstützt sowohl die Eingabe mit als auch ohne Stylus-Eingabestift; außerdem ist es für die Erkennung unerheblich, ob Ihr den Text in Druck- oder Schreibschrift eingebt. Ein weiteres Feature der Anwendung ist, dass insgesamt 82 Sprachen unterstützt werden. Das ist vor allem für solche Sprachen praktisch, deren Eingabe über eine Tastatur schwierig ist. Die App "Google Handschrifteingabe" steht für alle mobilen Android-Geräte kostenlos im Google Play Store zum Download bereit.


Weitere Artikel zum Thema
Funk­tio­niert WhatsApp auf dem Nokia 3310?
2
Weg damit !21Das Nokia 3310
Das Nokia 3310 ist ein Mobiltelefon, das weniger Funktionen bietet als moderne Elektro-Zahnbürsten. Aber unterstützt es WhatsApp?
Moto Z: Game­pad, Alexa und mehr als Moto Mods vorge­stellt
Christoph Groth
Her damit !7Amazon Echo gibt es bald quasi als Moto Mod für das Moto Z
Mehr Modularität: Motorola hat zum MWC mehrere neue Moto Mods vorgestellt, darunter ein Gamepad und ein Modul mit Amazons Assistenz-KI Alexa.
Google Assi­stant kommt für alle Android-Smart­pho­nes ab Mars­h­mal­low
6
Her damit !40Neben dem LG G6 sollen auch alle anderen Android-Smartphones ab Marshmallow oder höher den Google Assistant bekommen
Google Assistant für alle: Die künstliche Intelligenz soll schon bald auf Android-Smartphones mit Android Marshmallow oder höher zu Verfügung stehen.