Google Titan Security Key: Physischer Schlüssel schützt bald eure Accounts

Google hat eure Sicherheit anscheinend im Blick
Google hat eure Sicherheit anscheinend im Blick(© 2018 Unsplash/pawel_czerwinski)

Google bemüht sich offenbar darum, eure Accounts besser schützen – und bringt dafür ein kleines Gerät namens “Titan Security Key” auf den Markt. Das ist eine Art Sicherheits-USB-Stick, mit dem ihr euch identifizieren könnt, wenn ihr euch auf einem neuen Gerät mit eurem Account einloggen wollt.

Einige von euch kennen das Prinzip schon. Der Titan Security Key sorgt für eine Bestätigung in zwei Schritten, auch Zwei-Faktor-Authentifizierung genannt. Dadurch können sich Dritte nicht einfach in eure Accounts einloggen, wenn an euren Accountnamen und euer Passwort gekommen sind. Das Ganze ist sicherer als andere alternative Verifizierungsmethoden. Einige Plattformen nutzen etwa einen Code via SMS, um eure Identität zu bestätigen. Ein solches System ist aber unter Umständen von Hackern angreifbar, wie zuletzt am Beispiel Instagram deutlich wurde. So können SMS mit entsprechenden Codes von Kriminellen abgefangen werden.

Google Titan Security Key für weniger als 10 Euro?

Der Titan Security Key dürfte mehr Sicherheit bieten, da es sich um eine physische Authentifizierungsmethode handelt: Statt eines Codes per SMS oder App-Einblendung identifiziert ihr euch über das kleine Schlüsselgerät. Das steckt ihr einfach in einen USB-Port des Geräts, mit dem ihr euch einloggen möchtet. Alternativ könnt ihr den Titan Security Key auch per NFC oder Bluetooth verbinden.

Google hat die Geräte-Keys wohl bereits firmenintern mit mehr als 85.000 Angestellten erfolgreich über ein Jahr getestet. Nun veröffentlicht das Unternehmen mit dem Titan Security Key erstmals selbst ein solches Gerät. Zunächst sollen Business-Kunden die Sicherheits-Hardware erwerben können. Ein Verkauf an private Nutzer dürfte aber nicht lange auf sich warten lassen.. Über den Preis ist bisher noch nichts bekannt. Um möglichst viele Kunden für das Gerät zu begeistern, gehen Insider jedoch von einem niedrigen Betrag von unter 10 Euro aus.


Weitere Artikel zum Thema
Google Pixel 4a XL: Wieso wurde dieses Schmuck­stück einge­stampft?
Michael Keller
Smart9Das Pixel 4 (Bild) bekommt leider keinen Maxi-Ableger
So hätte das Google Pixel 4a XL ausgesehen: Im Internet sind Bilder aufgetaucht, die das Design des Maxi-Smartphones preisgeben.
Google geht auf Gamer zu: Habt ihr dieses coole Android-Feature schon?
Francis Lido
Gerade Nutzer von Gaming-Smartphones (Bild) dürften sich über das Feature freuen
Ein neues Gaming-Feature befindet sich im Anflug auf den Google Play Store. Einige Android-Nutzer können es schon ausprobieren.
Google Pixel 4a: Release um Monate verscho­ben - Angst vor dem iPhone SE?
Michael Keller
Her damit13Auf den Ableger des Google Pixel 4 (Bild) müssen wir noch eine Weile warten
Verschiebt Google den Release des Pixel 4a? Angeblich ist das neue Smartphone des Suchmaschinenriesen fertig – aber es erscheint nicht.