Google Titan Security Key: Physischer Schlüssel schützt bald eure Accounts

Google hat eure Sicherheit anscheinend im Blick
Google hat eure Sicherheit anscheinend im Blick(© 2018 Unsplash/pawel_czerwinski)

Google bemüht sich offenbar darum, eure Accounts besser schützen – und bringt dafür ein kleines Gerät namens “Titan Security Key” auf den Markt. Das ist eine Art Sicherheits-USB-Stick, mit dem ihr euch identifizieren könnt, wenn ihr euch auf einem neuen Gerät mit eurem Account einloggen wollt.

Einige von euch kennen das Prinzip schon. Der Titan Security Key sorgt für eine Bestätigung in zwei Schritten, auch Zwei-Faktor-Authentifizierung genannt. Dadurch können sich Dritte nicht einfach in eure Accounts einloggen, wenn an euren Accountnamen und euer Passwort gekommen sind. Das Ganze ist sicherer als andere alternative Verifizierungsmethoden. Einige Plattformen nutzen etwa einen Code via SMS, um eure Identität zu bestätigen. Ein solches System ist aber unter Umständen von Hackern angreifbar, wie zuletzt am Beispiel Instagram deutlich wurde. So können SMS mit entsprechenden Codes von Kriminellen abgefangen werden.

Google Titan Security Key für weniger als 10 Euro?

Der Titan Security Key dürfte mehr Sicherheit bieten, da es sich um eine physische Authentifizierungsmethode handelt: Statt eines Codes per SMS oder App-Einblendung identifiziert ihr euch über das kleine Schlüsselgerät. Das steckt ihr einfach in einen USB-Port des Geräts, mit dem ihr euch einloggen möchtet. Alternativ könnt ihr den Titan Security Key auch per NFC oder Bluetooth verbinden.

Google hat die Geräte-Keys wohl bereits firmenintern mit mehr als 85.000 Angestellten erfolgreich über ein Jahr getestet. Nun veröffentlicht das Unternehmen mit dem Titan Security Key erstmals selbst ein solches Gerät. Zunächst sollen Business-Kunden die Sicherheits-Hardware erwerben können. Ein Verkauf an private Nutzer dürfte aber nicht lange auf sich warten lassen.. Über den Preis ist bisher noch nichts bekannt. Um möglichst viele Kunden für das Gerät zu begeistern, gehen Insider jedoch von einem niedrigen Betrag von unter 10 Euro aus.


Weitere Artikel zum Thema
Smart Home mit Nest-Gerä­ten: Darauf soll­tet ihr beim Kauf achten
Christoph Lübben
Nest produziert bereits seit mehreren Jahren diverse Smart-Home-Geräte. Auch ein intelligentes Thermostat gehört dazu.
Nest ist einer der bekannteren Smart-Home-Hersteller. Wir haben für euch wissenswerte Informationen über dessen Produkte zusammengetragen.
Google Maps kann ab sofort Freun­den sagen, wann ihr ankommt
Lars Wertgen
Praktisch: Google Maps teilt immer mehr Live-Daten
Der Kartendienst Google Maps wurde erneut um eine Funktion erweitert: Unterwegs teilt ihr mit euren Freunden nun noch mehr Live-Daten.
Android-Apps sollen auf eurem Smart­phone weni­ger Platz verbrau­chen
Michael Keller2
Top-Smartphones wie das Samsung Galaxy Note 9 bieten sehr viel Speicherplatz
Android-Apps werden größer und die Smartphone-Speicher wachsen mit: Google will nun dafür sorgen, dass Anwendungen wieder kleiner werden.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.