Google Translate Update verbessert Kamera-Echtzeitübersetzung

Der Google Übersetzer bekommt ein starkes Update!
Der Google Übersetzer bekommt ein starkes Update!(© 2019 Google)

Google Translate ist ja an sich schon total praktisch. Ob fremdsprachiger Text in anderen Apps, Unterhaltungen oder Handschrift: Die Übersetzer-App ist echt faszinierend. Ein weiteres Highlight ist die Live-Übersetzung über die Kamera. Ihr scannt einfach ein fremdsprachiges Schild und auf eurem Handy-Display wird es in eurer Sprache angezeigt. Diese Funktion erhält jetzt ein beeindruckendes Upgrade mit dem neuen Google Translate Update!

Das Update soll heute kommen, wie Produktmanager Xinxing Gu auf dem Google-Blog erklärt. Wollt ihr in den Urlaub fahren, sind Sprachbarrieren ab jetzt kaum noch ein Problem: Denn die Kameraübersetzung wird um ganze 60 Sprachen erweitert. Damit sind es insgesamt 88 Sprachen, die ihr mit der Kamera live übersetzen könnt. Eine vollständige Liste gibt es hier.

Das Besondere: Bisher war es nur möglich, zwischen Englisch und einer anderen Sprache zu übersetzen – das geht jetzt auch zwischen Deutsch und Französisch, Spanisch und Japanisch, Arabisch und Chinesisch und so weiter. Dabei müsst ihr die Ausgangssprache nicht einstellen, der Google Übersetzer kann diese jetzt automatisch erkennen.

Google Übersetzer mit Offline-Modus, besserer Qualität und neuem Design

Außerdem soll das Update Xinxing zufolge Fehler bei den Übersetzungen zu 55 bis 85 Prozent reduzieren – zumindest bei bestimmten Sprachpaaren. Zudem könnt ihr einige Sprachen einfach herunterladen, sodass ihr keine Internetverbindung für die Übersetzung braucht. Dennoch sei die Qualität der Texte besser, wenn ihr das Internet nutzt.

Die Kamera-Echtzeitübersetzung soll mit dem Google Translate Update außerdem eine Frischzellenkur erhalten. Das Flackern des Textes wurde dem Produktmanager zufolge reduziert und so besser lesbar. Außerdem werden ab jetzt alle drei Features der Kamera-Übersetzung direkt am unteren Bildschirmrand angezeigt: Mit der Sofortübersetzung werden die Texte direkt gedolmetscht, wenn ihr sie mit der Handykamera scannt, ihr könnt aber auch ein Foto schießen und den Text markieren oder ein Bild importieren.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Watch 3 soll kommen: Doch mit welchem Betriebs­sys­tem?
Christoph Lübben
Wie ihr Vorgänger könnte die Huawei Watch 3 auf Googles Wear OS setzen (Bild: Huawei Watch 2)
Angeblich erwartet uns bald die Huawei Watch 3. Der Hersteller hätte für die Uhr zwei Betriebssysteme zur Auswahl – welches wäre besser geeignet?
Das Google Pixel 4 per Finger­schnip­pen steu­ern – dank Radar-Funk­tion
Lars Wertgen
Im Vergleich zum Pixel 3XL (Foto) hat das Google Pixel 4 keine Notch
Google bleibt sich auch beim Pixel 4 treu und setzt ein klassischen Design. Das Innenleben ist dafür umso spannender. Gibt es ein Radar-Feature?
Pixel 4: Verab­schie­det Google sich endlich vom klei­nen Arbeitsspei­cher?
Francis Lido
Das Google Pixel 4 XL hat seinem Vorgänger (Bild) offenbar nicht nur eine bessere Kamera voraus
Das Google Pixel 4 bietet angeblich einen größeren Arbeitsspeicher als sein Vorgänger. Auch zum Display gibt es neue Erkenntnisse.