Google unterstützt Samsung offenbar im Streit mit Apple

Im laufenden Rechtsstreit zwischen Samsung und Apple haben die Koreaner offenbar einen mächtigen Verbündeten: Wie neu veröffentlichte Dokumente belegen, gibt Google dem Spitzenhersteller von Android-Smartphones und Tablets Rückendeckung im Kampf gegen den gemeinsamen Konkurrenten, berichtet das Wall Street Journal.

Es geht um immerhin 2,2 Milliarden Dollar, die Apple von Samsung für den Bruch von fünf Patenten verlangt. In einer Gegenklage verlangen die Koreaner 7 Millionen Dollar für den Bruch zweier eigener Patente von der Smartphone-Schmiede aus Cupertino. Sollte Samsung Entschädigungen zahlen müssen, kann es sich aber immerhin darauf verlassen, dass Google einen Teil der Kosten übernimmt, wie die Mails aus dem Jahr 2012 jetzt beweisen.

E-Mails inzwischen von Google bestätigt

Google-Anwalt James Maccoun bestätigte inzwischen die von Apple vor Gericht vorgelegten E-Mails. Zwei der fünf von Apple zur Anzeige gebrachten Patentrechtsbrüche durch Samsung seien Teil des Mobile Application Distribution Agreement und fielen damit unter den rechtlichen Schutz des Software-Konzerns.

Im Prozess hatten bereits Google-Techniker als Zeugen für Samsung ausgesagt. Die tiefe Verzahnung der beiden Konzerne geht darauf zurück, dass die Koreaner das Android-Betriebssystem entscheidend vorangebracht haben. Bisher hatte Apple versucht, die Rolle Googles im Prozess klein zu halten und Samsung als Hauptgegner darzustellen. Dies könnte jetzt vorbei sein - der Smartphone-Krieg hat jetzt auch vor Gericht einen gewichtigen neuen Mitspieler.


Weitere Artikel zum Thema
Google arbei­tet an smar­ten Drag'n'Drop-Featu­res für Android
Das Patent von Google beschreibt ein neues Drag'n'Drop-System für Inhalte
Inhalte via Drag'n'Drop zwischen mehreren Apps verschieben: Google arbeitet an einem Android-Feature, das Euch die Bedienung erleichtern könnte.
Der Soundtrack zum Bild: Die App FotoOto erklärt Sehbin­der­ten Fotos
Jan Johannsen
FotoOto
Die App "FotoOto" erkennt, was auf Fotos zu sehen ist, und soll Bilder für Sehbehinderte erfahrbar machen. Ein Selbstversuch.
Bug in iOS: Durch diese Eingabe friert das Kontroll­zen­trum ein
Bei einem bestimmten Handgriff sieht Euer iPhone rot und reagiert nicht mehr
Das iPhone gezielt und absichtlich zum Absturz führen: Unter iOS ist ein Bug vorhanden, der Apple-Geräte zum Absturz bringen kann.