Google unterstützt Samsung offenbar im Streit mit Apple

Im laufenden Rechtsstreit zwischen Samsung und Apple haben die Koreaner offenbar einen mächtigen Verbündeten: Wie neu veröffentlichte Dokumente belegen, gibt Google dem Spitzenhersteller von Android-Smartphones und Tablets Rückendeckung im Kampf gegen den gemeinsamen Konkurrenten, berichtet das Wall Street Journal.

Es geht um immerhin 2,2 Milliarden Dollar, die Apple von Samsung für den Bruch von fünf Patenten verlangt. In einer Gegenklage verlangen die Koreaner 7 Millionen Dollar für den Bruch zweier eigener Patente von der Smartphone-Schmiede aus Cupertino. Sollte Samsung Entschädigungen zahlen müssen, kann es sich aber immerhin darauf verlassen, dass Google einen Teil der Kosten übernimmt, wie die Mails aus dem Jahr 2012 jetzt beweisen.

E-Mails inzwischen von Google bestätigt

Google-Anwalt James Maccoun bestätigte inzwischen die von Apple vor Gericht vorgelegten E-Mails. Zwei der fünf von Apple zur Anzeige gebrachten Patentrechtsbrüche durch Samsung seien Teil des Mobile Application Distribution Agreement und fielen damit unter den rechtlichen Schutz des Software-Konzerns.

Im Prozess hatten bereits Google-Techniker als Zeugen für Samsung ausgesagt. Die tiefe Verzahnung der beiden Konzerne geht darauf zurück, dass die Koreaner das Android-Betriebssystem entscheidend vorangebracht haben. Bisher hatte Apple versucht, die Rolle Googles im Prozess klein zu halten und Samsung als Hauptgegner darzustellen. Dies könnte jetzt vorbei sein - der Smartphone-Krieg hat jetzt auch vor Gericht einen gewichtigen neuen Mitspieler.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8, S5 und A5 (2016): Samsung stopft BlueBorne-Sicher­heits­lücke
Guido Karsten1
Auch das Galaxy S5 erhält den Schutz gegen BlueBorne
BlueBorne-Schutz für das Galaxy Note 8 und Co.: Um Smartphones vor der bedrohlichen Sicherheitslücke zu schützen, verteilt Samsung kleinere Updates.
iOS 12: Diese iPhone-Modelle könn­ten das Update erhal­ten
Christoph Lübben
Unfassbar !13Das iPhone 5s soll selbst das Update auf iOS 12 noch erhalten
Fünf Jahre alt und trotzdem kommt die Aktualisierung? Technisch ist das Update auf iOS 12 wohl selbst auf einem iPhone 5s möglich.
Smart Displays mit Google Assi­stant sind bald prak­ti­scher für die Küche
Christoph Lübben1
Ein Google Home Hub ist offenbar eine gute Küchenhilfe
Google Home Hub, JBL Link View und Co. werden besser in der Küche. Bald gibt es persönliche Rezept-Empfehlungen auf dem Startbildschirm.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.