Google veröffentlicht Android Oreo 8.1

Her damit !61
Android Oreo 8.1 rollt für die ersten Geräte am 6. Dezember aus
Android Oreo 8.1 rollt für die ersten Geräte am 6. Dezember aus(© 2017 CURVED)

Das erste große Update für Googles aktuelles Betriebssystem ist da: Android Oreo 8.1 ist nun offiziell. Pünktlich zum Nikolaus soll die Verteilung für die ersten Smartphones beginnen. Zudem ist nun Android Oreo Go fertig entwickelt.

Der Rollout von Android Oreo 8.1 beginnt am 6. Dezember 2017, wie Google verkündet. Mit der neuen Version wird, wie zuvor angekündigt, etwa der "Pixel Visual Core" auf dem Pixel 2 und dem Pixel 2 XL aktiviert, der Fotos verbessern kann. In den Schnelleinstellungen soll laut PhoneArena zudem eine Akkuanzeige für mit dem Smartphone verbundene Bluetooth-Gadgets auftauchen – sofern die Geräte das unterstützen.

Der neue Burger kommt

Auch beim Thema Sicherheit hat Android 8.1 einige Neuerungen im Gepäck: So wird etwa die Möglichkeit ergänzt, Personen von dem Gerät auszusperren, die es häufiger hintereinander mit einem nicht registrierten Fingerabdruck entsperren möchten. Ein neues Browser-Feature ermöglicht zudem weiteren Schutz vor schädlichen Webseiten und Links. Enthalten sind auch einige Bugfixes – und ein verbesserter Burger-Emoji mit neuer Belegung. Zunächst dürfte die Aktualisierung die Google Pixel- und Nexus-Geräte erreichen. Bis Smartphones anderer Hersteller Version 8.1 erhalten, dürfte es wohl noch dauern.

Gleichzeitig hat Google verkündet, dass Android Go ebenso am 6. Dezember veröffentlicht wird. Dabei handelt es sich um eine abgespeckte Version des Betriebssystems, die wenig Speicherplatz benötigt und für Smartphones mit leistungsschwacher Hardware gedacht ist. In absehbarer Zeit dürften dann auch entsprechend günstige Modelle mit der "Go Edition" in den Handel kommen.


Weitere Artikel zum Thema
Gmail Dark Mode akti­vie­ren: So macht ihr das Licht aus
Jörg Geiger
Gmail Dark Mode aktivieren – wie geht das?
Der Gmail Dark Mode verleiht eurem Postfach ein dunkles Ambiente. Wie das geht und ob ihr das Feature überall nutzen könnt, erfahrt ihr hier.
Huawei Watch 3 soll kommen: Doch mit welchem Betriebs­sys­tem?
Christoph Lübben
Wie ihr Vorgänger könnte die Huawei Watch 3 auf Googles Wear OS setzen (Bild: Huawei Watch 2)
Angeblich erwartet uns bald die Huawei Watch 3. Der Hersteller hätte für die Uhr zwei Betriebssysteme zur Auswahl – welches wäre besser geeignet?
Das Google Pixel 4 per Finger­schnip­pen steu­ern – dank Radar-Funk­tion
Lars Wertgen
Im Vergleich zum Pixel 3XL (Foto) hat das Google Pixel 4 keine Notch
Google bleibt sich auch beim Pixel 4 treu und setzt ein klassischen Design. Das Innenleben ist dafür umso spannender. Gibt es ein Radar-Feature?