Google verschmilzt Hangouts-App mit SMS-Funktion

Noch in dieser Woche soll die App für Google Hangouts ein größeres Update erfahren. In Version 2.1 sollen neben einer vereinfachten Kontaktliste vor allem die Verknüpfung von Hangout-Gesprächen mit SMS-Verkehr sowie ein neues Homescreen-Widget die Kommunikation mit Freunden und Bekannten verbessern.

Wie Mike Dodd von Google mitteilte, sollen sich SMS und Hangout-Konversationen mit dem selben Gesprächspartner zukünftig innerhalb der App bündeln lassen. Ob eine Nachricht per SMS oder Hangouts geschickt wird, lässt sich dabei per Schalter einstellen – und die Art ankommender Nachrichten ist sofort ersichtlich. Bei Bedarf könnt Ihr die Gespräche auch wieder trennen, sodass die klassische Hangouts-Ansicht mit getrennten Konversationen noch immer zur Verfügung steht.

Die Kontaktliste der App wird in der neuen Version 2.1 zweigeteilt sein – Hangout-Bekanntschaft und Telefonkontakte werden künftig separat geführt. Dazu kommt ein Homescreen-Widget, das einen schnellen Zugriff auf aktuelle Konversationen erlaubt.

Bündelung aller Text-Dienste

Mit Google Hangouts könnt Ihr die verschiedenen Chat-Dienste des Internetkonzerns in einer einzelnen App gebündelt verwenden: Google Talk, Google Messenger, Google Plus Hangouts und jetzt auch SMS stehen in einem Interface zur Verfügung. Das Ziel ist klar: Sämtliche schriftliche Kurznachrichtenkommunikation des Android-Geräts soll über eine einzelne App laufen. Dem kommt Google mit der neuen App einen Schritt näher.


Weitere Artikel zum Thema
Snap­chat lässt Euch jetzt Stories mit Euren Freun­den erstel­len
Marco Engelien
Snap Inc. arbeitet weiter an der Snapchat-App.
Snap Inc. erweitert die Story-Funktion von Snapchat. Ab sofort könnt Ihr zusammen mit Freunden Stories erstellen und bestimmen, wer sie sehen darf.
Google will die schlech­tes­ten Android-Apps bald vor Nutzern verber­gen
Guido Karsten1
Supergeil !6Schlecht programmierte Apps werden im Play Store bald nicht mehr so leicht zu finden sein
Google ist ebenso wie Apple darum bemüht, die Qualität der Anwendungen in seinem Store zu verbessern. Nun gibt es eine neue Strategie.
Googles Fuch­sia OS wird unab­hän­gig von Android entwi­ckelt
Guido Karsten
Die Google-Suche kann in Fuchsia jederzeit mit einer Wischbewegung aufgerufen werden
Googles Dave Burke hat sich während der Google I/O auch zu Fuchsia OS geäußert. Ihm zufolge könnte sich das Betriebssystem noch deutlich verändern.