Google Wallet für iOS lässt Euch per Touch ID zahlen

Google Wallet unterstützt nun auch die Touch ID des iPhone 6 Plus
Google Wallet unterstützt nun auch die Touch ID des iPhone 6 Plus(© 2014 Apple, CURVED Montage)

Google Wallet unterstützt nun auch Touch ID: Wenn Ihr beispielsweise ein Apple iPhone 6 oder ein iPhone 5s besitzt und die Bezahlfunktion von Google nutzt, könnt Ihr nach dem Update einen Bezahlvorgang über den Fingerabdrucksensor einleiten. Die neue Version von Google Wallet steht kostenlos im App Store und bei iTunes zur Verfügung.

Zwar ist der ausgeweitete Funktionsumfang noch weit von Apple Pay entfernt, jedoch gewährt Euch die App nun einen deutlich schnelleren Zugang zu Google Wallet unter iOS, berichtet The Verge; denn nun könnt Ihr auf die mitunter umständliche Eingabe einer PIN verzichten. Das Update auf Version 8.174.19 bietet Euch nun außerdem die Möglichkeit, auch offline auf Kundenkarten und Gutscheine zuzugreifen.

Kosten aufteilen

Nach dem Update der iOS-Version von Google Wallet könnt Ihr außerdem die Kosten für einen Kauf unter mehreren Personen aufteilen. Das kann zum Beispiel dann praktisch sein, wenn mehrere Menschen für ein Geburtstagsgeschenk zusammenlegen wollen. Außerdem wurde mit dem Update die Darstellung von Google Wallet an die großen Displays von iPhone 6 und iPhone 6 Plus angepasst; und auch das Material Design hält mit der neuen Version auf dem iPhone Einzug.

Vermutlich werden zumindest in den USA die meisten Nutzer eines iPhone 6 bei Apple Pay bleiben, weil es einfach mehr Optionen zum schnellen Bezahlen bietet. Dennoch zeigt Google mit dem Update, dass treue Nutzer von Google Wallet auch mit dem iPhone 6 nicht in Vergessenheit geraten sind.


Weitere Artikel zum Thema
Google Home spielt nun auch Musik von kosten­lo­sen Spotify-Accounts
Guido Karsten1
Google Home macht auf Sprachbefehl auch Musik
Der Funktionsumfang des smarten Lautsprechers Google Home wächst: Musik von Spotify kann das Gerät nun auch spielen, wenn Ihr kein Premium-Abo habt.
Galaxy Note 8: Verkaufs­start und Beloh­nung für Vorbe­stel­ler gele­akt
Guido Karsten
Her damit !13Die Dex Station hat Samsung gemeinsam mit dem Galaxy S8 vorgestellt
Das Galaxy Note 8 kann bald vorbestellt werden und Frühentschlossene erhalten Extras. Evan Blass verrät nun mehr zu Samsungs Vorbestellerprogramm.
Android O: Google erlaubt sich vor der Enthül­lung einen Spaß
Guido Karsten1
Supergeil !8Der Codename "Oreo" für Android 8.0 steht noch längst nicht fest
Google lüftet schon bald das Geheimnis und verrät, wofür das "O" von Android O steht. Zunächst erlaubte sich das Unternehmen aber noch einen Scherz.