Google weiß, was Ihr heute Abend essen werdet!

Unternehmenskultur im Silicon Valley: Kantine bei Google
Unternehmenskultur im Silicon Valley: Kantine bei Google(© 2014 Flickr/Romanboed)

Die Suchmaschine listet jetzt auch Speisekarten von Restaurants. Wer seine Essenswünsche in Google eingibt, erhält gleich das Menü zur Ansicht. 

"Zeig' das Menü an"

Google erweitert seine semantische Suche um ein Feature, das für viele wohl eine Erleichterung des Alltags darstellt. Mit dem Suchbegriff "Show me the menu for" listet die Suchmaschine die Speisekarte des jeweiligen Restaurants oberhalb der Ergebnisliste. Das Menü ist sogar in Tabs aufgeteilt. Derzeit ist die Funktion nur in den USA verfügbar und scheint bisher nur beschränkte Ergebnisse auszuliefern. Außerdem reagiert die Suchmaschine einstweilen auch nur auf die genannte Wortkombination.

Die Daten für die Menükarten kommen laut einem Unternehmenssprecher von einem Partner. Das Fachblog Search Engine Land hatte schon vor einigen Wochen entdeckt, dass Google in diesem Bereich experimentiert und vermutet, dass der Konzern auf Daten der Plattform Allmenus.com zurückgreift.

Mit dem neuen Feature will das Portal übrigens auch Umwege zu anderen Websites wie Yelp oder Foursquare verhindern. Damit nimmt die Suchmaschine allerdings nicht nur Bewertungsseiten den Traffic weg, sondern auch den Restaurantbetreibern. Allerdings verstecken viele ihr Speisenangebot hinter Flash-Seiten oder haben es gar nicht gelistet.



Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.