Google: Wir führen beim Datenschutz, Apple holt nur auf

Peinlich !14
Eric Schmidt
Eric Schmidt(© 2014 CC: Flickr/JD Lasica)

Nach Tim Cooks recht deutlich an Google gerichteten Sticheleien kommt nun die Retourkutsche vom Vorstandsvorsitzenden des Suchmaschinenriesen: Eric Schmidt findet es toll, dass Apple in puncto Sicherheit und Verschlüsselung aufholt – wohlgemerkt: aufholt, nicht führt. Führend sei hier nämlich Google.

"Wir waren schon immer führend in Sachen Sicherheit und Verschlüsselung", gibt Schmidt im Interview mit CNN Money selbstbewusst zu verstehen. "Unsere Systeme sind weitaus sicherer und verschlüsselter als alle anderen, Apple eingeschlossen", führt er fort und schiebt süffisant hinterher: "Sie holen auf, was toll ist."

Google-Chairman Schmidt weist Tim Cook Vorwürfe von sich

Ausgangspunkt des Interviews ist eine klare Frage: "Ist Apple in Sachen Datenschutz besser als Google?" Immerhin hat Apple-CEO Tim Cook in seiner öffentlichen Erklärung zu diesem Thema an so mancher Stelle gegen Google gestichelt, beispielsweise mit Sätzen wie diesem: "Wenn ein Online-Dienst kostenlos ist, seid Ihr nicht der Kunde. Ihr seid das Produkt." Die darin geäußerten Unterstellungen weist Schmidt von sich – bis auf die Tatsache, dass Nutzerinformationen zur Anzeige personalisierter Nachrichten in Gmail genutzt werden. Das tue Google nun schon seit einer Dekade, nutze die Informationen aber ansonsten für nichts weiter.

Zumindest in einem Punkt ist Google trotzdem Nachzügler: Während Apple Datenverkehr in iOS 8 standardmäßig verschlüsselt, führt Google dies erst mit dem kommenden Update auf Android L ein. Die Möglichkeit dazu bietet das Betriebssystem des Suchmaschinenriesen zwar schon jetzt – und zwar so –, vom Start weg aktiviert wird sie aber erst mit Android L sein.


Weitere Artikel zum Thema
Android: Sicher­heits­lücke gewährt Hackern volle Kontrolle über Smart­pho­nes
1
Peinlich !13Nextbit Robin, Smartphone, cloud
Vollzugriff dank "Clickjacking": Durch eine Android-Sicherheitslücke können Hacker unbemerkt die komplette Kontrolle über ein Smartphone bekommen.
iPhone 8: Apple soll an eige­nem Chip für Siri arbei­ten
22
Her damit !5Siri könnte durch einen eigenen Prozessor auch neue Features erhalten
Ein Prozessor für Siri: Apple soll an einem KI-Chip arbeiten, der vielleicht sogar schon im iPhone 8 verbaut wird und Sprachbefehle verarbeitet.
iPhone 8: Keynote findet offen­bar pünkt­lich im Septem­ber statt
Guido Karsten2
Vielleicht erfahren wir schon am 17. September 2017, wie das iPhone 8 wirklich aussieht
Bereitet Apple seine Support-Mitarbeiter etwa schon auf das iPhone 8 vor? Eine E-Mail an die Belegschaft könnte den Termin der Keynote verraten haben.