Googles Fuchsia OS wird unabhängig von Android entwickelt

Die Google-Suche kann in Fuchsia jederzeit mit einer Wischbewegung aufgerufen werden
Die Google-Suche kann in Fuchsia jederzeit mit einer Wischbewegung aufgerufen werden(© 2017 CURVED)

Erste Hinweise auf Googles neues Betriebssystem Fuchsia OS gab es bereits im August 2016. Anfang Mai 2017 hatten wir dann die Möglichkeit, einen ersten Blick auf die neue Nutzeroberfläche zu werfen, doch wie weit ist das Projekt eigentlich fortgeschritten? Wie 9to5Google berichtet, äußerte sich Dave Burke, Googles Vice President of Engineering für Android, während der Google I/O zur Entwicklung.

Burke zufolge handele es sich bei Fuchsia wie auch bei vielen anderen Projekten noch um ein experimentelles Projekt in einer frühen Entwicklungsphase. Besonders spannend finde er dabei, dass Menschen außerhalb Googles sich den Code ansehen und dazu beitragen können, weil es als Open-Source-Projekt entwickelt werde.

Fuchsia wird sich noch verändern

Wie Burke weiter erklärte, beschäftigen sich bei Google einige wirklich schlaue Köpfe mit Fuchsia OS, die bereits in der Vergangenheit ihr Können im Unternehmen unter Beweis gestellt haben. Wie es bei Projekten in einer so frühen Phase häufig der Fall ist, sei es aber auch bei dem neuen Betriebssystem wahrscheinlich, dass es sich noch in eine andere Richtung entwickeln und verändern werde.

Was für eine Art von Veränderung Burke dabei im Sinn haben könnte, ist leider nicht klar. Ihm zufolge handele es sich aber definitiv um ein von Android unabhängiges Projekt. Demnach wäre es gut möglich, dass sich Fuchsia in Zukunft noch weiter vom aktuellen Betriebssystem für Smartphones und Tablets entfernen wird. Wir sind gespannt darauf, in Zukunft mehr über die Software und die Unterschiede zu Android zu erfahren.


Weitere Artikel zum Thema
Erstes Bild vom Pixel 5 XL: Probiert es Google mit einem Emoji-Design?
Lars Wertgen
Nicht meins17Google Pixel 5 XL Leak
Sieht so das Google Pixel 5 XL aus? Im Netz sind Aufnahmen aufgetaucht, auf dem das neue Smartphone zu sehen sein soll.
Android 11: Google verrät verse­hent­lich erste Neue­run­gen
Lars Wertgen
Das Samsung Galaxy S10 zählt zu den Handys, die Android 11 erhalten
Mit welchen Neuerungen von Android 11 will uns Google begeistern? Einen ersten Fingerzeig gibt das Unternehmen selbst.
Emoji selbst erstel­len: Google-Tasta­tur Gboard erhält verrück­tes Feature
Christoph Lübben
Wolltet ihr schon häufig in Chats mit einem Affen-Kaktus antworten? Die Google-Tastatur Gboard macht es bald möglich
Die Emoji Kitchen hat bald geöffnet: Die Google-Tastatur Gboard erhält ein neues (und witziges) Feature, mit dem ihr Emojis kombinieren könnt.