Googles Tuning-App für Apples Live Photos kann nun auch Text-Einblendungen

Mit Motion Stills von Google könnt Ihr aus Euren Live Photos GIFs machen
Mit Motion Stills von Google könnt Ihr aus Euren Live Photos GIFs machen(© 2016 CURVED)

Live Photos in GIFs umwandeln und mit bewegtem Text ausstatten: Im Juni 2016 hat Google mit Motions Stills eine App veröffentlicht, mit der die kurzen Clips vom iPhone auch auf Geräten angesehen werden können, die Apples Feature nicht unterstützen. Ein Update bringt nun weitere Gestaltungsmöglichkeiten für die Anwendung.

Das Hauptfeature des Updates ist die Möglichkeit, die GIFs mit Text zu versehen, der sich bewegen kann, ist im Google Research Blog zu lesen. Nach der Aktualisierung könnt Ihr mit der App innerhalb des kurzen Clips Text an eine beliebige Stelle setzen und zum Beispiel zusammen mit einem Objekt über das Display fliegen lassen. Der Vorgang soll innerhalb einer Sekunde einzuleiten sein und Text mit 1000 FPS durch das ganze Video hinweg ermöglichen.

3D Touch und Tutorials

Um den bewegten Text in ehemaligen Live Photos zu ermöglichen, hat Google nach eigener Aussage für das Update von Motion Stills eine Technologie verwendet, die sonst bei YouTube zum Einsatz kommt und dort "Privacy Blur" heißt. Weitere Verbesserungen betreffen die Option, Loops zu erstellen – und 3D Touch wurde in die Steuerung der App integriert. Zudem gibt es mehr Tutorials als zuvor, die Euch die Nutzung der Anwendung bei Bedarf erklären.

Mit Motion Stills könnt Ihr nicht nur Live Photos vom iPhone 6s, iPhone 7 und iPhone SE in GIFs umwandeln, sondern auch Verwackler bei der Aufnahme ausgleichen. Wie Ihr die Videostabilisierung der App am besten verwendet, hat Jan für Euch in einem kurzen Ratgeber beschrieben.

Google Motion Stills erlaubt ansehnliche Text-Animationen in Live Photos
Google Motion Stills erlaubt ansehnliche Text-Animationen in Live Photos(© 2016 Google)
Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7 und 8: Darum darf Apple die Geräte in Deutsch­land wieder verkau­fen
Francis Lido
iPhone 8 und iPhone 7 könnt ihr jetzt wieder bei Apple kaufen
Apple bietet iPhone 7 und 8 ab sofort wieder in Deutschland an. Möglich machen das besondere Versionen der Geräte.
Diese iPho­nes dürfen ab sofort in Deutsch­land nicht mehr verkauft werden
Francis Lido
Peinlich !23Das iPhone 8 darf Apple in Deutschland aktuell nicht mehr verkaufen
Qualcomm hat Sicherheiten hinterlegt, um ein Verkaufsverbot für bestimmte iPhones zu erwirken. Über Händler sind diese aber noch verfügbar.
Apple verkauft iPhone 7 und iPhone 8 in Deutsch­land nicht mehr
Michael Keller
Das iPhone 8 verletzt Qualcomm zufolge ein Patent
Qualcomm verschärft den Patentrechtsstreit: Wegen der Klage nimmt Apple iPhone 8 und iPhone 7 vorläufig aus den eigenen Geschäften.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.