GoPro Karma: Stromausfälle sorgen für Rückruf

Stromausfälle sorgen dafür, dass GoPro die Karma-Drohne zurückruft.
Stromausfälle sorgen dafür, dass GoPro die Karma-Drohne zurückruft.(© 2016 GoPro)

Falls Ihr mit der GoPro Karma geliebäugelt habt, dann müsst Ihr jetzt geduldig sein. GoPro hat die Drohne zurückgerufen, nachdem einige Nutzer von Stromausfällen berichtet haben.

Das ist ärgerlich: Kurze Zeit nach dem Verkaufsstart ruft GoPro seine Karma-Drohne zurück. So schlimm wie der Rückruf des Note 7 für Samsung, dürfte es für den Actionkamera-Hersteller aber nicht werden.

Käufer erhalten Geld zurück

Nach Angaben von GoPro haben eine "kleine Zahl" von Nutzern Stromausfälle während des Fluges gemeldet. Bisher habe aber noch keine abgestürzte Drohne Menschen verletzt oder Schäden angerichtet. Allerdings habe für das Unternehmen die Sicherheit "höchste Priorität" und deswegen rufe es alle bisher verkauften Exemplare zurück. Mit 2500 Stück ist die Zahl deutlich übersichtlicher als beim Samsung Galaxy Note 7. Die Käufer sollen von GoPro ihr Geld zurück erhalten.

GoPro hatte die faltbare Karma im September zusammen mit der Actionkamera GoPro Hero5 Black, die die Standard-Kamera der Drohne ist, vorgestellt und im Oktober den Verkauf begonnen. Jetzt ist dieser erst einmal gestoppt und Ihr müsst geduldig warten, bis GoPro den Fehler gefunden und ausgebessert hat. Mit dem lukrativen Weihnachtsgeschäft könnte es knapp werden.


Weitere Artikel zum Thema
GoPro Hero7 Black im Test: Die Action­ka­mera, die keinen Gimbal braucht
Jan Johannsen
Optisch hat sich wenig getan, aber bei der Software hat die GoPro Hero 7 Black viel neues zu bieten.
Hypersmooth-Bildstabilisierung, Timewarp und Livestreams: Die GoPro Hero7 Black hat viele neue Funktionen, die wir im Test ausprobiert haben.
GoPro Hero (2018) im Test: So gut ist die güns­tige Action­ka­mera [mit Video]
Jan Johannsen1
Die GoPro Hero (2018) ist mit bereits erhältlichen Zubehör kompatibel.
7.1
Bei der GoPro Hero (2018) muss man zwar auf 4K-Videos verzichten, erhält für rund 200 Euro aber alle wichtigen Funktion einer Actionkamera. Der Test.
"Face2Face": Dieser Netflix-Film wurde komplett mit der Go Pro gedreht
Sandra Brajkovic
"Face2Face" zeigt zwei Teenies, die auch aus der Ferne am Leben des anderen teilhaben
Ihr wollt wissen wie ein Film aussieht, der komplett mit der Go Pro gedreht wurde? Hier ist der Trailer zu "Face2Face" auf Netflix.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.