"Gran Turismo Sport": Juli-Update bringt neue Fahrzeuge und weitere Strecke

"Gran Turismo Sport" führt eine neue Strecke ein
"Gran Turismo Sport" führt eine neue Strecke ein(© 2018 Polyphony Digital /Sony)

Mit dem Juli-Update halten eine Reihe neuer Features Einzug in "Gran Turismo Sport". Hinzu kommen unter anderem sieben neue Autos, eine Strecke durch die Provence sowie drei zusätzliche GT-League-Events.

Es ist eine umfangreiche Erweiterung, die Entwickler Polyphony Digital nun für "Gran Turismo Sport" zur Verfügung stellt. Besitzer der Rennsimulation dürfen sich nach dem Download von Update 1.23 unter anderem über die neue, zehn Kilometer lange Strecke "Sainte-Croix Circuit" freuen, die durch die französische Provence führt und in drei unterschiedlichen Layouts daher kommt.

Sticker auf Helmen und Rennanzügen

Zu den sieben neue Fahrzeugen zählen der Mercedes AMG F1 W08 EQ Power+ 2017, mit dem Lewis Hamilton eine Meisterschaft gewonnen hat, ein edler Ferrari aus dem Jahr 1962, das Ford GT LM Spec II Test Car sowie diverse japanische Autos mit ordentlich Power unter der Haube. Die Event-Auswahl von "Gran Turismo Sport" erweitert sich um den Light Weight K Cup (Beginner League), das Nostalgic Car Festival (Amateur League) und den Mercedes AMG Grand Prix (Professional League).

Auch den Lackierungseditor haben die Entwickler aufgewertet: Mit diesem könnt ihr nun erstmals auch Helme und Rennanzüge mit Stickern versehen. Interessant – wenn nicht sogar brisant – ist die neue Möglichkeit, Autos die weniger als 2.000.000 In-Game-Credits kosten, nun auch mit Echtgeld zu kaufen. In Europa soll dies ab dem 2. August 2018 möglich sein.

Laut dem offiziellen PlayStation-Blog will es Sony Neulingen und Spielern mit wenig Zeit so ermöglichen, schneller an leistungsstarke Fahrzeuge zu kommen. Die teuersten und besten Autos in "Gran Turismo Sport" lassen sich aber weiterhin nur mit der In-Game-Währung kaufen. Dennoch: Mikrotransaktionen sind auch in Rennspielen ein sensibles Thema. Erst kürzlich haben die Entwickler der "Forza"-Serie nach massiver Kritik beschlossen, Lootboxen abzuschaffen.

Weitere Artikel zum Thema
PlaySta­tion 4: Sony behebt Nach­rich­ten-Bug
Francis Lido
Die PlayStation 4 soll wieder sicher sein
Gute Neuigkeiten für Besitzer einer PlayStation 4: Nachrichten können eurer Konsole nun nichts mehr anhaben.
PlaySta­tion 4: Mittei­lun­gen können eure Konsole abstür­zen lassen
Sascha Adermann
Ob auch Besitzer der PS4 Pro von dem Nachrichten-Bug betroffen sind, ist noch unklar
Besitzer einer PlayStation 4 sollten bei Mitteilungen aufpassen: Nachrichten können zum Crash der Konsole führen.
Sony Xperia: Diese Smart­pho­nes sollen Android Pie früher erhal­ten
Christoph Lübben
Auch Nutzer des Xperia XZ2 Premium müssen nicht mehr zu lange auf Android Pie warten
Sony hat gute Nachrichten: Mehrere Smartphones erhalten wohl in Kürze das Update auf Android 9.0. Für einige Mittelklasse-Modelle folgt Pie erst 2019.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.