Großes PS4-Update mit Boost-Mode und Support für externe Festplatten naht

Die PS4 erhält viele neue Funktionen: In Kürze soll das PlayStation 4-Update auf Version 4.50 ausrollen. Neben dem Boost-Modus bringt die Aktualisierung auch eine Unterstützung für externe Festplatten mit sich und ermöglicht Euch die Wahl weiterer Hintergrundbilder für das Hauptmenü der Konsole.

Am 9. März 2017 beginnt der Rollout vom Update auf Version 4.50, wie Sony auf seinem offiziellen PlayStation-Blog berichtet. Im Vorfeld wurden bereits einige der Haupt-Features bekannt, darunter der Boost-Modus für die PS4 Pro: Sobald Ihr diese Option aktiviert, können Spiele auch ohne Pro-Patch von der zusätzlichen Leistung profitieren. Neben stabileren oder höheren Bildraten verkürzt sich auch die Ladezeit. Welche Auswirkungen der Modus auf einen Titel letztendlich hat, hängt von dem Spiel selbst ab – oder ob es sogar zu Fehlern und Bugs kommt.

Kein Speicherplatz, kein Problem

Nach dem Update auf Version 4.50 unterstützt Eure PS4 zudem externe Festplatten, die Ihr via USB 3.0-Anschluss mit der Konsole verbindet. Viele Games sind heutzutage knapp 50 GB groß oder verbrauchen sogar noch mehr Speicherplatz. Selbst dann, wenn Eure PlayStation über eine 1-TB-Festplatte verfügt, könnte Euch dementsprechend nach etwa 20 installierten Spielen bereits der Platz für weitere Titel ausgehen. Der Support für externe HDDs mit bis zu 8 TB Speicher, auf denen Ihr weitere Games installieren könnt, kommt dann womöglich wie gerufen. Das Verschieben von Inhalten ist ebenfalls möglich.

Auch Eure mittels Share-Taste des Dual Shock 4 erstellten Screenshots finden eine neue Verwendung: Nach der Aktualisierung könnt Ihr den Hintergrund des PS4-Hauptmenüs auch mit Bildern schmücken, die Ihr selber erstellt habt. Da einige Games einen "Foto-Modus" mit beispielsweise Schärfentiefe bieten, dürfte genügend kreativer Raum für atemberaubende Bilder vorhanden sein. Nutzer des Virtual Reality Headsets PlayStation VR dürfen sich zudem auf den Support von 3D-Blu-rays freuen. Wie groß das Update ist, hat Sony noch nicht bekannt gegeben.

Weitere Artikel zum Thema
"Fort­nite: Battle Royale": Über­le­bens­guide für Einstei­ger
Francis Lido
Konstruktionen wie diese verbessern eure Erfolgsaussichten
Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen – auch nicht in "Fortnite": Unsere Tipps erleichtern euch den Einstieg.
"Unchar­ted": Drake hat bei Schuss­wech­seln offen­bar sehr viel Glück
Francis Lido
Nathan Drake in "Uncharted 4"
"Uncharted"-Fans kennen Drake als unverwüstlichen Helden, der die ein oder andere Kugel einstecken kann. Dabei ist er einfach nur ein Glückspilz.
"Destiny 2": Bungie ist an Cross­play inter­es­siert
Francis Lido
In "Destiny 2: Forsaken" wird es wohl noch kein Crossplay geben
Können Nutzer verschiedener Systeme bald "Destiny 2" miteinander zocken? Ein Interview mit den Verantwortlichen macht Hoffnung.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.