"Groups": Facebook launcht App speziell für Gruppen

Peinlich !11
Facebook Groups: Neue Gruppen-App für iOS und Android
Facebook Groups: Neue Gruppen-App für iOS und Android(© 2014 Facebook, CURVED Montage)

700 Millionen Menschen nutzen die Gruppen-Funktion von Facebook. Aus diesem Grund launcht das Social Network nun eine App namens "Groups".

Die Anwendung wurde für Menschen entwickelt, die Gruppen häufig und intensiv nutzen. Mit der Groups-App, so die Idee, sollen die Gruppenkonversationen nicht zwischen anderen Beiträgen im Nachrichtenstrom des News Feed verloren gehen.

Die Funktionen von „Groups“ auf einen Blick:
  • Keine Gruppenkonversationen verpassen: Mit der Groups-App entscheidet jede Person selbst, wie und wann Benachrichtigungen über Gruppen angezeigt werden.
  • Einfach zu nutzen: Beim Öffnen der App werden die wichtigsten Gruppen angezeigt. Mit nur einem Klick kann von Gruppe zu Gruppe gesprungen werden.
  • Leserschaft im Blick: Bei der Erstellung oder dem Beitritt einer Gruppe lassen sich über die Privatsphäreeinstellungen und Mitgliedslisten einstellen, mit wem Inhalte geteilt werden.
  • Jeder ist dabei: Mit Groups lassen sich Inhalte mit allen Menschen auf Facebook teilen – auch, wenn sie die App nicht nutzen.
  • Gruppen entdecken: Mit Groups lassen sich über den „Entdecken“-Tab Gruppen zu interessanten Themen finden.

Gruppen-Funktion in der Haupt-App bleibt bestehen

Es ist bereits die fünfte App von Facebook Creative Labs neben Paper, Slingshot, Mentions und Rooms. Groups ist ab Dienstag, 19 Uhr, weltweit für iOSund Android verfügbar - somit auch in deutscher Sprache. Um die App zu nutzen, müsst Ihr Euch lediglich mit Eurem Facebook-Login anmelden. Anschließend werden alle Gruppen automatisch synchronisiert.

Das heißt übrigens nicht, dass die bestehende Gruppenfunktion aus der Haupt-App ausgegliedert wird - wie es beim Messenger passiert ist.


Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Switch: Sichert Euch jetzt Euren Nintendo Account
Stefanie Enge1
Für die neue Nintendo-Konsole bekommt Ihr neue Nutzernamen
Für die Nintendo Swtich benötigt Ihr einen Nintendo Account, um Freunde zu adden oder im Onlineshop einzukaufen. Wie Ihr den anlegt, erfahr Ihr hier.
WhatsApp Status: Auch WhatsApp kann jetzt Stories
Marco Engelien5
Weg damit !56WhatsApp Status erinnert an Snapchat Stories.
Die nächste Facebook-Tochter bedient sich bei Snapchat. Nach Instagram führt nun auch WhatsApp eine Stories-Funktion ein. Der Name: WhatsApp Status.
Nintendo Switch wird bald von Unreal Engine 4 unter­stützt
Christoph Groth2
Her damit !5Seasons of Heaven
Mit dem Update der Unreal Engine auf Version 4.15 unterstützt die Software nun auch die Nintendo Switch, wenngleich vorerst auch nur experimentell.