Grumpy Cat ist tot – und das Netz trauert

Grumpy Cat ist tot
Grumpy Cat ist tot(© 2019 Getty Images)

Alle Fans von Grumpy Cat müssen jetzt ganz stark sein: Die wohl bekannteste Katze der Welt, die mit "bürgerlichem" Namen Tardar Sauce hieß, starb im Alter von sieben Jahren, wie ihre Besitzer Tabatha, Bryan und Chrystal auf Twitter mitteilten.

So heißt es in dem Tweet, dass Grumpy Cat an den Folgen einer Harnwegs-Infektion gestorben sei und friedlich am Morgen des 14. Mai, in den Armen ihrer Mami Tabatha verstarb.

Grumpy Cat war eine der wohl bekanntesten viralen Phänomene der letzten Jahre. Berühmt wurde sie 2012 durch ein Foto auf Reddit und durch ein später veröffentlichtes YouTube-Video. Ihre Berühmtheit hatte sie einem Gen-Defekt zu verdanken, das ihr Erscheinen mürrisch aussehen ließ.

Dem Twitter Account von Grumpy Cat folgen derzeit 1,5 Millionen User, auf Instagram sind es sogar 2,4 Milllionen.

So trauert das Netz

Lange ließen die ersten Trauerbekundungen nicht auf sich warten. Schnell verbreiteten sich bekannte Memes von Grumpy Cat auf Twitter:

Liebe Grumpy Cat: Vielen Dank, dass wir uns so lange über dich lustig machen durften. Grummel in Frieden.


Weitere Artikel zum Thema
Netflix-High­lights im Juni 2019: Das Finale von "Jessica Jones" und mehr
Francis Lido
"Jessic Jones" ist eines Netflix-Highlights im Juni 2019
Was ist im Juni 2019 auf Netflix los? Ziemlich viel: Sowohl Serien- als auch Filmfans dürfen sich auf echte Highlights freuen.
WhatsApp-Werbung kommt 2020: So soll's ausse­hen
Lars Wertgen
Weg damit !9In WhatsApp soll künftig Werbung erscheinen
WhatsApp hat längst bestätigt: Die App ist bald nicht mehr werbefrei. Auf einem Event zeigte das Unternehmen nun, wie es die Werbung integrieren will.
"Ghost Recon Wild­lands"-Nach­fol­ger: Break­point macht euch zum Gejag­ten
Benjamin Kratsch
Her damit !17"Ghost Recon Breakpoint" soll authentischer werden.
Der "Ghost Recon Wildlands"-Nachfolger heißt Breakpoint. Und der Shooter wird ein intensives Erlebnis: ihr werdet zum Gejagten.