"GTA Online" will am Valentinstag eure Liebe für Autos entflammen

In "GTA Online" lässt der "Vapid Hustler" die Flammen der Liebe auflodern
In "GTA Online" lässt der "Vapid Hustler" die Flammen der Liebe auflodern(© 2018 Rockstar Games)

"GTA 5" ist bereits 2013 erschienen und noch immer gehört das Spiel laut dem Publisher Take Two zu den beliebtesten Titeln für PC, PlayStation 4 und Xbox One. Das ist vor allem deswegen der Fall, weil der Entwickler Rockstar Games den Online-Mehrspieler-Modus "Grand Theft Auto: Online" immer weiter mit Updates versorgt. So kommt mit dem "Vapid Hustler" nun zum Beispiel ein frisches Gefährt passend zum Valentinstag.

Das geschwungene Design der Goldenen Zwanziger Jahre vermischt mit der rohen Kraft eines amerikanischen Muscle Cars: Zum Valentinstag 2018 dürfen Spieler von "GTA Online" in den Hot Rod "Vapid Hustler" steigen. Er ist in feurigem Rot-Orange mit Flammen-Optik gehalten und strahlt so passend zum Feiertag der Liebenden nicht nur Fahrspaß, sondern eben auch Wärme aus.

Fahrzeuge, Kleidung und Co. günstiger

Wie Rockstar Games außerdem verrät, gibt es neben dem neuen "Vapid Hustler" auch bestehende Fahrzeuge und andere In-Game-Items für kurze Zeit günstiger. Spieler können in "GTA Online" Fahrzeuge, Kleidung, Waffen und sogar Immobilien gegen In-Game-Währung erstehen. Letztere kann im Spiel verdient oder direkt im Tausch gegen echtes Geld eingenommen werden.

Ab dem 13. Februar 2018 soll es laut der Ankündigung der Betreiber von "GTA Online" bis zum 19. Februar einige spezielle Inhalte 25 bis 35 Prozent günstiger geben. Hierzu zählen beispielsweise alle Valentins-Kleidungsstücke, der Oldtimer "Albany Roosevelt" oder auch der Armee-Helikopter "Nagasaki Buzzard". Ihr könnt also auch ohne festen Partner vom Tag der Liebe profitieren.


Weitere Artikel zum Thema
"Das Parfüm" wird die nächste Netflix-Serie aus Deutsch­land
Michael Keller
"Das Parfum" wurde 2006 bereits von Tom Tykwer verfilmt
"Das Parfüm" wird zur Netflix-Serie: Noch im Jahr 2018 sollen die Episoden zu sehen sein, die auf dem Roman von Patrick Süßkind basieren.
"Swype Keyboard": Beliebte Tasta­tur-App wird einge­stellt
Francis Lido1
Für iPhones bietet Nuance Swype bereits nicht mehr an
Nutzer von Swype müssen sich nach einer Alternative umschauen: Der Anbieter des Software-Keyboards stellt dessen Entwicklung ein.
iOS 11.2.6 behebt Probleme mit abstür­zen­den Messen­ger-Apps
Francis Lido
Der Nachrichten-Bug lässt auch den Facebook Messenger abstürzen
Mit iOS 11.2.6 löst Apple sein Versprechen ein: Das Update behebt ein Problem, das zum Absturz diverser Messenger-Apps führt.