Hacker kapern Instagram-Konten: So schützt ihr euch

Instagram-Nutzer sollten derzeit vorsichtig sein
Instagram-Nutzer sollten derzeit vorsichtig sein(© 2017 CURVED)

Etliche Instagram-Nutzer berichten über einen Angriff auf ihren Account. Offenbar haben sich Hacker daran zu schaffen gemacht und beunruhigende Änderungen vorgenommen. Verantwortlich könnten Cyber-Kriminelle aus Russland sein.

Denn die Hacker ersetzen die Login-E-Mail-Adresse ihrer Opfer anscheinend gegen eine russische. Betroffene erzählten Mashable außerdem von ausgetauschten Profilbildern. Entdeckt hatten die Nutzer die feindliche Übernahme ihres Instagram-Accounts beim vergeblichen Versuch, sich zu einloggen: Das soziale Netzwerk habe ihren Nutzernamen nicht finden können.

Instagram bezieht Stellung

Auch eine Zurücksetzung des Passworts helfe nicht, da Instagram den Link dafür an die von den Hackern hinterlegte russische E-Mail-Adresse versende. Nachdem tausenden Tweets betroffener und verärgerter Nutzer, hat sich Instagram inzwischen zu dem Vorfall geäußert. In einem offiziellen Blog-Post heißt es, man sei sich darüber bewusst, dass "einige Leute Probleme haben, auf ihre Instagram-Accounts zuzugreifen."

Instagram gehe der Problematik derzeit auf den Grund. Zum Schutz eurer Accounts empfiehlt Instagram folgende Maßnahmen: Wenn ihr eine Mail erhaltet, die euch über die Änderung der bei Instagram hinterlegten E-Mail-Adresse informiert, sollt ihr auf den Link "Diese Änderungen rückgängig machen" klicken und anschließend euer Passwort ändern.

Damit euer neues Kennwort sicher ist, empfiehlt Instagram eine möglichst lange Kombination aus Nummern, Zahlen und Sonderzeichen. Dieses sollt ihr außerdem auf keiner anderen Plattform verwenden. Außerdem rät Instagram zur Zwei-Faktor-Authentifizierung und dazu, verdächtigen Dritt-Anbiter-Apps Rechte zu entziehen.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp und Insta­gram: Namens­än­de­rung bestä­tigt
Francis Lido
Peinlich !37WhatsApp und Instagram gehören zu Facebook
Facebook plant eine Namensänderung für WhatsApp und Instagram. Diese soll die Zugehörigkeit der Apps verdeutlichen.
Huawei-Smart­pho­nes sollen WhatsApp, Insta­gram und Co. weiter unter­stüt­zen
Francis Lido
Weg damit !11Die Apps von Facebook könnt ihr auch künftig auf Huawei-Smartphones nutzen
Entwarnung für Huawei-Nutzer: WhatsApp, Instagram und Facebook werden weiterhin auf den Smartphones des Herstellers laufen.
Die belieb­tes­ten Apps welt­weit: Habt ihr diese Programme auf dem Handy?
Christoph Lübben
Sehr viele Nutzer haben Spotify und Facebook Messenger auf ihrem Handy installiert
Must-Have-Installationen für alle Smartphone-Besitzer? Eine Liste zeigt die weltweit beliebtesten Apps im 1. Quartal 2019.