Halloween bei den Siedlern

Der Herbst ist da, die Blätter werden bunt, die Tage kürzer und der Wind kälter. Wenn es wieder früher dunkel wird und nicht mehr so warm ist, bleiben die Menschen auch gerne mal daheim und haben wieder mehr Zeit zum Spielen. Und um auch den alteingesessenen Spielern etwas Neues zu bieten, wird beim beliebten Browserspiel Die Siedler Online Halloween gefeiert.

Am 18. Oktober 2011 ist der Halloween Event bei den Siedlern gestartet. Bis 8. November gibt es Kürbisse als neue Ressourcen und Friedhöfe, auf denen die Kürbisse angepflanzt werden. So makaber sich das jetzt anhört: Drei verschiedene Friedhöfe gibt es. Auf jeder Art von Friedhof können spezielle Kürbisse angebaut werden, die sich in der Dauer bis zur Ernte unterscheiden. Und auch die Friedhöfe sind unterschiedlich groß und benötigen zum Bau unterschiedliche Ressourcen.

Die Kürbisse können dann beim Kaufmann gegen bestimmte Items eingetauscht werden. Das Getreidesilo beispielsweise füllt die Getreidefelder nach einiger Zeit wieder auf, es kostet 500 Kürbisse. Für 80 Kürbisse bekommt man einen Zombie, der die Produktivität eines Gebäudes für zwölf Stunden vervierfacht. Auch verschiedene Dekogegenstände wie beispielsweise eine überwachsene Ruine kann man für Kürbisse kaufen.

Im Proviantlager kann man aus den Kürbissen zwei Buffs herstellen. Der Buff „Dunkelheit“ stoppt in einem Gebäude von Freunden für zwei Stunden die Produktion. Mit dem Buff „Ein sehr helles Licht“ wird der Dunkelheit-Buff wieder aufgehoben und man bekommt zwei Stunden lang die vierfache Menge aus einem Gebäude, er kann jedoch nur auf der eigenen Insel eingesetzt werden. So können sich befreundete Spieler gegenseitig unterstützen, indem sie dem anderen den Buff Dunkelheit schicken und er diesen mit dem Licht-Buff wieder aufhebt – und umgekehrt. Damit kurbelt man dann die Produktion an.