Hands-On-Video zeigt Apple Pay-Einkauf mit dem iPhone 6

Die Keynote am 9. September 2014 beinhaltete nicht nur die Vorstellung des Apple iPhone 6, des iPhone 6 Plus und der Apple Watch, sondern auch die Präsentation des mobilen Bezahlsystems Apple Pay. Ein Video demonstriert nun anschaulich, wie das Bezahlen mit dem iPhone 6 vonstatten geht.

In dem knapp zweiminütigen Film erklärt eine Apple-Mitarbeiterin, wie einfach und schnell das Bezahlen sein kann, wenn das iPhone 6 verwendet wird. Aufgenommen wurde das Material von TechCrunch offenbar direkt nach der großen Keynote am Hardware-Stand, wo Apple seine neuen Geräte zur näheren Begutachtung ausgestellt hat.

Vor Ort, Online und über den Barcode

Die Apple Pay zugrunde liegende Technologien sind NFC und Touch ID – und in Kombination sollen sie das Bezahlen enorm vereinfachen. Im Geschäft beispielsweise müsst Ihr Euer iPhone nur in die Nähe des NFC-Terminals halten und anschließend den Kauf über den Fingerabdrucksensor bestätigen. Außerdem könnt Ihr auch im Geschäft einen Barcode scannen und den Artikel direkt bezahlen – wiederum über die Touch ID. Alternativ könnt Ihr auch online per Touch ID einen Kaufvertrag abschließen, ohne jemals Eure Daten eingeben zu müssen, wie beispielsweise beim direkten Bezahlen mit Kreditkarte.

Mit Apple Pay könnt Ihr außerdem verschiedene Konten verknüpfen, die auch im iTunes Account abgelegt sind. Ebenfalls soll das Bezahlen über Apple Pay auch mit der Apple Watch möglich sein – die allerdings keinen Fingerabdruckscanner besitzt. Demnach wird die Höhe der Beträge, die allein per Apple Watch beglichen werden können, vermutlich begrenzt sein, berichtet TechCrunch. Starten soll Apples Bezahlsystem zunächst in den USA in ausgewählten Geschäften. Wann und in welchem Umfang es auch in Deutschland unterstützt wird, muss sich allerdings erst noch zeigen.


Weitere Artikel zum Thema
Viral-Hit: So geht ein YouTu­ber gegen Paket­diebe vor
Francis Lido
Glitter-Bomb-Rober
Mark Rober hat eine unangenehme Überraschung für Paketdiebe ausgetüftelt: In einer HomePod-Verpackung versteckte der YouTuber eine Glitter-Bombe.
Amazon Echo: Apple Music in Deutsch­land erst 2019 nutz­bar
Christoph Lübben
Alexa kann auf eurem Amazon Echo wohl erst 2019 Songs von Apple Music abspielen
Apple Music kommt für Amazon Echo: Offenbar müsst ihr euch aber noch etwas gedulden, bevor es in Deutschland so weit ist.
Apple holt "Fast and Furious"-Regis­seur für eigene Serien
Francis Lido
Unter anderem über Apple TV werdet ihr künftig wohl mehr Eigenproduktionen von Apple finden
Apple stellt weiterhin die Weichen für seinen kommenden Streaming-Dienst: Regisseur Justin Lin wird Serien für das Unternehmen produzieren.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.