Hands-On-Video zeigt Apple Pay-Einkauf mit dem iPhone 6

Die Keynote am 9. September 2014 beinhaltete nicht nur die Vorstellung des Apple iPhone 6, des iPhone 6 Plus und der Apple Watch, sondern auch die Präsentation des mobilen Bezahlsystems Apple Pay. Ein Video demonstriert nun anschaulich, wie das Bezahlen mit dem iPhone 6 vonstatten geht.

In dem knapp zweiminütigen Film erklärt eine Apple-Mitarbeiterin, wie einfach und schnell das Bezahlen sein kann, wenn das iPhone 6 verwendet wird. Aufgenommen wurde das Material von TechCrunch offenbar direkt nach der großen Keynote am Hardware-Stand, wo Apple seine neuen Geräte zur näheren Begutachtung ausgestellt hat.

Vor Ort, Online und über den Barcode

Die Apple Pay zugrunde liegende Technologien sind NFC und Touch ID – und in Kombination sollen sie das Bezahlen enorm vereinfachen. Im Geschäft beispielsweise müsst Ihr Euer iPhone nur in die Nähe des NFC-Terminals halten und anschließend den Kauf über den Fingerabdrucksensor bestätigen. Außerdem könnt Ihr auch im Geschäft einen Barcode scannen und den Artikel direkt bezahlen – wiederum über die Touch ID. Alternativ könnt Ihr auch online per Touch ID einen Kaufvertrag abschließen, ohne jemals Eure Daten eingeben zu müssen, wie beispielsweise beim direkten Bezahlen mit Kreditkarte.

Mit Apple Pay könnt Ihr außerdem verschiedene Konten verknüpfen, die auch im iTunes Account abgelegt sind. Ebenfalls soll das Bezahlen über Apple Pay auch mit der Apple Watch möglich sein – die allerdings keinen Fingerabdruckscanner besitzt. Demnach wird die Höhe der Beträge, die allein per Apple Watch beglichen werden können, vermutlich begrenzt sein, berichtet TechCrunch. Starten soll Apples Bezahlsystem zunächst in den USA in ausgewählten Geschäften. Wann und in welchem Umfang es auch in Deutschland unterstützt wird, muss sich allerdings erst noch zeigen.


Weitere Artikel zum Thema
MateBook X, Surface Laptop und MacBook Pro im Vergleich: flinke Flach­män­ner
Marco Engelien7
Surface Laptop, MateBook X, MacBook Pro
MacBook Pro und Surface Laptop bieten viel Leistung in kompakten Gehäusen. Neu in dieser Riege ist das Huawei MateBook X. Zeit für einen Vergleich.
Quick Charge 4.0 lädt den Akku im Nubia Z17 in 15 Minu­ten zur Hälfte
Guido Karsten2
Kleiner Bruder: das Nubia Z17 mini
ZTE soll aktuell die Präsentation des Nubia Z17 vorbereiten. Laut eines Teasers könnte es sich um das erste Smartphone mit Quick Charge 4.0 handeln.
Galaxy S8: Samsung äußert sich zum Iris-Scan­ner-Hack
5
Samsung zufolge ist der Iris-Scanner des Galaxy S8 sicher
Der Iris-Scanner des Galaxy S8 wurde vom Chaos Computer Club leicht überlistet. In einem Statement behauptet Samsung aber, das sei "extrem schwierig".