Bestellhotline: 0800-0210021

Handyvertrag kündigen oder nicht: Wann ist es sinnvoll?

Samsung Galaxy S21 Seitenleiste
Wer ein Handy mit Vertrag kauft, bezahlt bei manchen Anbietern zu lange dafür (© 2021 CURVED )
Anzeige

Den Handyvertrag zu kündigen, kann durchaus Sinn ergeben. Doch es gibt auch Konstellationen, in denen der finale Schritt gar nicht nötig ist, um die monatlichen Kosten zu senken. 

Was solltet ihr machen, wenn euer Handyvertrag ausläuft? In vielen Fällen ist bereits einige Wochen vorher Handeln angesagt. Denn sonst landet ihr schnell in der Kostenfalle, wenn ihr einen Vertrag mit Handy abgeschlossen habt. Bei vielen Mobilfunkanbietern verlängert sich euer Vertrag nämlich nicht nur automatisch, sondern auch zu den bisherigen Konditionen. Bei genauerem Hinsehen wird schnell klar, warum es sich in diesem Fall lohnt, den Handyvertrag zu kündigen.

Handyvertrag kündigen und unnötige Kosten vermeiden

Dass euer Handyvertrag zu den bisherigen Konditionen weiterläuft, bedeutet bei vielen Anbietern, dass ihr die Raten für euer eigentlich bereits abbezahltes Handy weiterhin jeden Monat berappt. Ihr bekommt also keine Gegenleistung dafür, sondern werft im Grunde genommen Geld zum Fenster heraus. Notiert euch daher genau, bis wann ihr euren Handyvertrag kündigen könnt.

Denn verschlaft ihr die Frist, kommt euch das unter Umständen teuer zu stehen. Reagiert also rechtzeitig, um eure monatlichen Kosten zu senken oder euch durch eine frühzeitige Vertragsverlängerung ein neues Smartphone zu sichern. Sonst geht es euch womöglich wie diesem Herrn:

Es gibt auch Ausnahmen

Nicht alle Mobilfunkanbieter setzen auf die Ahnungslosigkeit ihrer Kunden, um monatliche Kosten für ein Smartphone zu berechnen, das eigentlich bereits abbezahlt ist. Dagegen endet bei o2 die Ratenzahlung für euer Handy an einem von vornherein festgelegten Datum – dem sogenannten Tag NiX. Wann es so weit ist, könnt ihr selbst bestimmen – etwa durch die Anzahlung oder die Höhe der monatlichen Rate.

Da die Ratenzahlung am Tag NiX automatisch endet, bezahlt ihr bei o2 niemals weiter für ein Handy wie das iPhone 12 oder ein anderes Gerät, das bereits abbezahlt ist – auch wenn ihr euren Vertrag einfach weiterlaufen lasst. Solltet ihr also mit den Konditionen zufrieden sein, ist es hier nicht notwendig, den Handyvertrag zu kündigen. Der Tag NiX ist Bestandteil aller o2-Handys mit Vertrag.

Bessere Konditionen verhandeln?

Selbst wenn ihr mit eurem Anbieter zufrieden seid und euren Handyvertrag nicht kündigen wollt, kann es Sinn ergeben, proaktiv zu handeln. Sich kurz vor Vertragsende an den Kundendienst zu wenden, lohnt sich unter Umständen. Nicht selten erhaltet ihr im Gegenzug für eine Vertragsverlängerung günstigere Konditionen oder euer Wunsch-Handy zu einem niedrigeren Preis. Probiert es einfach mal aus – fragen kostet schließlich nichts.

Weitere Artikel zum Thema