Haribo kündigt auf Facebook blaue Goldbären an

Her damit !10
Mit diesem Foto warb Haribo auf seiner Facebook-Seite um Stimmen für die blauen Bärchen
Mit diesem Foto warb Haribo auf seiner Facebook-Seite um Stimmen für die blauen Bärchen(© 2014 Facebook/Haribo)

Blau wie das Logo von Facebook – so sehen die Goldbären aus, die Haribo auf seiner Unternehmensseite in dem sozialen Netzwerk angekündigt hat. Nach einer Kampfabstimmung zwischen Heidelbeere und Granatapfel am Samstag haben die User sich für die ungewöhnlich gefärbten Fruchtgummis entschieden – die ersten ihrer Farbe seit der Erfindung 1922. Die virale Aktion des Süßigkeitenhersteller war somit ein voller Erfolg.

In einer Serie von Duellen konnten Nutzer auf der Haribo-Facebook-Seite seit Anfang März die speziellen Goldbären der Fan-Edition wählen. Fans mussten sich über die Website der Aktion registrieren, um teilnehmen zu können – denn hieran war ein Gewinnspiel gekoppelt, was auf der Facebook-Seite selbst gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen hätte.

Starke Resonanz der Fans

Das Interesse der Facebook-Community war groß: Tausende Likes und Hunderte Kommentare zählten die Kampfabstimmungen jeweils. Von zwölf ungewöhnlichen Geschmacksrichtungen blieben so am Ende sechs übrig, die in der zeitlich begrenzt erscheinenden Sondercharge im Juli für kurze Zeit zu kaufen sein werden.

Bereits zur Fußball-Europameisterschaft 2008 produzierte Haribo eine Sonderedition seiner Flaggschiff-Süßigkeit: Die Schwarz-Rot-Goldbären waren der deutschen Nationalflagge farblich nachempfunden und beinhalteten erstmals schwarze Bären. Die aktuelle Aktion ist die erste Internet-Abstimmung zu Geschmacksrichtungen der Fruchtgummis. Puristen dürfen allerdings aufatmen: Die blauen Goldbären der Fan-Edition sind in der Firmengeschichte ein Novum, das nach dem Ende der Aktion vermutlich wieder verschwinden wird.


Weitere Artikel zum Thema
Exper­ten gesucht: Apple versteckt Stel­len­aus­schrei­bung auf gehei­mer Seite
Lars Wertgen
Für einige Stellenangebote lässt Apple sich offenbar ganz besondere Tests einfallen
Apple sucht neue Entwickler und zeigt sich in der Stellenausschreibung zugleich anspruchsvoll und kreativ. Zunächst muss die Anzeige gefunden werden.
Samsung lässt Euch pusten: Patent von S Pen mit Alko­hol­test aufge­taucht
Christoph Lübben
Samsung arbeitet offenbar an einer Atem-Analayse
Erkennen mobile Samsung-Geräte künftig, ob Ihr betrunken seid? Ein Patent des Herstellers beschreibt eine Atem-Analyse für Smartphones.
Kurio­ser iTunes-Hit: Song ohne Ton erobert die Charts
Christoph Lübben
Peinlich !5Ein iPhone-Bug soll der Grund für den Erfolg des stillen Songs bei iTunes sein
Die iTunes-Charts werden von einem Song gestürmt, in dem nicht ein Ton vorkommt. Grund dafür ist ein Vorteil, den Autofahrer durch das Lied erlangen.