Hat Samsung gerade das Galaxy S5 Prime vorgestellt?

Weg damit !10
Das Samsung Galaxy S5 LTE-A ist da
Das Samsung Galaxy S5 LTE-A ist da(© 2014 Samsung Korea)

Seit Monaten brodelt die Gerüchteküche um kommende Premium-Versionen des Samsung-Flaggschiffs Galaxy S5, am Mittwoch sind es die Koreaner selbst, die dem brodelnden Süppchen eine wichtige Zutat entziehen: Das Unternehmen hat für seinen Heimatmarkt das Galaxy S5 LTE-A offiziell gemacht, das zahlreiche Merkmale des vormals als "Prime" gehandelten Smartphones aufweist.

WQHD-AMOLED-Screen mit 2560 x 1440 Bildpunkten, Snapdragon 805-Prozessor mit 2,5 GHz Taktung, schnelle Adreno 420 GPU, 3 GB RAM und ein LTE-A-Modem, das theoretisch Downloadraten bis zu 225 MBit/s erlaubt — das ist das Samsung Galaxy S5 LTE-A, das nun von offizieller Seite bestätigt wurde und in Korea in den kommenden Wochen  zu einem Preis von umgerechnet rund 680 Euro erhältlich sein wird. Zu einem Deutschlandstart gibt es bislang keine Informationen, wir gehen aber stark davon aus, dass Samsung uns eine angepasste Version des LTE-A hierzulande spätestens zur IFA im September kredenzen wird.

Optisch unterscheidet sich das S5 LTE-A so gut wie gar nicht vom regulären S5. Die Gerüchte um ein Galaxy F mit Metallgehäuse und schmalem Rahmen dürften Pessimisten damit nun als völligen Quatsch abtun, Optimisten wie wir glauben weiterhin daran, dass Samsung durchaus noch ein weiteres Modell auf Basis seines Flaggschiff-Gerätes herausbringen könnte, das dann die Spezifikationen der LTE-A-Version mit einem schickeren Gehäuse kombiniert. Denn wer - wenn nicht Samsung - schafft es immer wieder, jedes eigene Produkt in wirklich allen erdenklichen Variationen auf den Markt zu werfen? Warum also nicht auch noch ein Galaxy F?

Das Galaxy S5 LTE-A jedenfalls knackt mit seinen 577 ppi jetzt schon in Sachen Pixeldichte den erst gerade vom LG G3 aufgestellten Rekord (538 ppi) und bietet — wenigstens in Korea, wo solche Downloadraten bislang ziemlich exklusiv verfügbar sind — die derzeit wohl schnellste 4G-Konnektivität in einem Smartphone.

Für alle, die demnächst in Korea Urlaub machen oder sich schon mal auf eine Deutschlandstart des S5 LTE-A vorbereiten möchten, hier die kompletten technischen Daten des 5,1-Zöllers:

  • Vierkerniger Qualcomm  Snapdragon 805-Chipsatz mit 2,5 GHz
  • 3 GB RAM
  • 5,1 Zoll Super AMOLED-Display mit WQHD-Auflösung (2560 x 1440 Pixel, 577 PPI)
  • 32 GB interner Speicher, erweiterbar mit bis zu 128 GB-microSD
  • LTE-Advance mit bis zu 225 MBit/s
  • Android 4.4.2
  • Staub- und wassergeschützt nach IP67
  • 16 MP-Kamera, 2 MP-Frontkamera
  • Infrarot, USB 3.0, Bluetooth 4.0, WiFi 802.11ac, NFC
  • 2800 mAh-Akku
  • 145 Gramm

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6: Android Nougat-Update nimmt letzte Hürden vor Frei­gabe
1
Her damit !9Das Galaxy S6 soll das Update auf Android Nougat bis Juni 2017 bekommen
Freigabe erteilt: Das Galaxy S6 soll nun eine wichtige Hürde genommen haben, die vor dem künftigen Rollout des Android Nougat-Updates fällig war.
Samsung lässt sich Zeit mit dem Galaxy S8 – und das ist auch gut so
Marco Engelien3
Her damit !38Das Samsung Galaxy S7
Samsung beraubt den MWC um seine Hauptattraktion und verschiebt das Release des Galaxy S8. Die richtige Entscheidung.
AirPods: Apple unter­sucht Verbin­dungs­ab­brü­che während Tele­fona­ten
Peinlich !6Die AirPods sollen separat voneinander mit einem Smartphone kommunizieren können
Verbindungsabbruch mit den AirPods: Apples kabellose Kopfhörer sollen unter einem Problem leiden, das für Verbindungsabbrüche bei Telefonaten sorgt.