Health: Apple warnt vor ungenauen Blutzucker-Werten

Supergeil !10
Diabetiker sollten sich zurzeit nicht auf die Blutzucker-Werte von Apple Health verlassen
Diabetiker sollten sich zurzeit nicht auf die Blutzucker-Werte von Apple Health verlassen(© 2014 CURVED)

Diabetiker sollten sich derzeit nicht auf Apple Health verlassen: In einigen Regionen, beispielsweise Großbritannien und Australien, seien die Ergebnisse der Blutzucker-Messung nicht verlässlich.

Dies liege daran, dass in unterschiedlichen Ländern verschiedene Werte als Grundlage für die Messung dienen, berichtet C|NET. In den USA beispielsweise wird der Blutzucker in Milligramm pro Deziliter (mg/dl) gemessen, während die Werte in Großbritannien und Australien üblicherweise in Millimol pro Liter (mmol/l) angegeben werden. Da zur Messung ein externes Gerät verwendet wird, können die von Apple Health angezeigten Werte abweichen, weil die unterschiedlichen Maßeinheiten bei der Entwicklung der Anwendung offenbar nicht berücksichtigt wurden.

Update deaktiviert Funktionen

Apple will die entsprechende Funktion mit einem Update deaktivieren, um Nutzer von Apple Health nicht zu gefährden. Anschließend würden die manuell eingegebenen Werte zunächst gar nicht mehr angezeigt. Ein weiteres Update soll dann die Ursache beheben, sodass in Zukunft beide Methoden unterstützt werden. Dann würden auch die in der Zwischenzeit eingegebenen Werte wieder dargestellt. Das gab Apple über eine Support-Seite bekannt.

Von dem Problem nicht betroffen seien hingegen Apps von Drittanbietern, die sowohl mg/dl als auch mmol/l unterstützen. Diese sollen weiterhin die HealthKit-APIs nutzen können, um Daten zum Blutzucker-Spiegel zu speichern.


Weitere Artikel zum Thema
Apple HomePod: Stereo-Musik mit zwei Laut­spre­chern hören
Francis Lido
Ein einzelner HomePod spielt Musik nicht in Stereo ab
Zwei HomePod-Lautsprecher lassen sich für Stereo-Sound miteinander verbinden. Wir verraten euch, wie die Einrichtung funktioniert.
Fotos mit dem Smart­phone: Tipps und Tricks für bessere Aufnah­men
Arne Schätzle1
Smartphone statt Digitalkamera: Immer öfter wird mit dem Telefon geknippst
Egal ob spontaner Schnappschuss oder ambitionierte Aufnahme - mit unseren Smartphone-Tipps für gelungene Fotos seid ihr auf der sicheren Seite.
"Black Mirror": Brett­spiel zur Serie erschie­nen
Lars Wertgen
In der Episode "Nosedive" zeigt uns "Black Mirror" die Schattenseiten von Social-Media
In der Folge "Nosedive" der Serie "Black Mirror" taucht ihr in eine alternative Welt ein, die es jetzt als Brettspiel gibt – mit integrierter App.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.