Diese App verrät, ob Ihr von Heartbleed betroffen seid

Unfassbar !7
Seit wann wusste die NSA von der Sicherheitslücke?
Seit wann wusste die NSA von der Sicherheitslücke?(© 2014 Heartbleed)

Am Freitag verkündete Google, dass einige Android-Versionen von der Sicherheitslücke Heartbleed betroffen seien. Eine neue App namens Heartbleed Detector kann Euer Gerät für Euch testen und Euch sagen, ob es betroffen oder sicher ist. Das Problem beheben kann die App nicht, ebenso wenig werden Apps überprüft – das ist Sache der jeweiligen Entwickler.

Android Version 4.1.1 ist ebenso Heartbleed-gefährdet, wie es Telefone mit von Mobilfunkanbietern modifiziertem Android 4.2.2 sein können. Der Bug, der seit zwei Jahren im OpenSSL-Verschlüsselungssystem vorhanden war, sorgt dafür, dass Systeme mittels manipulierter Ping-Anfragen zur Ausgabe zuletzt bearbeiteter Daten "überredet" werden können.


Weitere Artikel zum Thema
Sphero stellt Smart­phone-gesteu­er­ten Light­ning McQueen aus "Cars" vor
Guido Karsten
Lightning McQueen YouTube Sphero
Auf BB-8 folgt Lightning McQueen: Der Spielzeughersteller Sphero bietet den roten Sportwagen aus den "Cars"-Filmen nun als ferngesteuertes Auto an.
Sony Xperia X und X Compact erhal­ten keine Nach­fol­ger
Guido Karsten1
Das Xperia X gehört bei Sony zur sogenannten "Premium Standard"-Klasse
Sony will nur noch Flaggschiff- und Mittelklasse-Smartphones bauen: Das Xperia X und das Xperia X Compact erhalten daher wohl keine Nachfolger.
iPhone 8: Render­bil­der zeigen erneut Touch ID auf der Rück­seite
Guido Karsten1
Weg damit !14Das Design widerspricht einigen aktuellen Gerüchten zum iPhone 8
Das Rätselraten um die Positionierung von Touch ID im iPhone 8 geht weiter: Frisch aufgetauchte Rendergrafiken zeigen das Feature auf der Rückseite.