Diese App verrät, ob Ihr von Heartbleed betroffen seid

Unfassbar !7
Seit wann wusste die NSA von der Sicherheitslücke?
Seit wann wusste die NSA von der Sicherheitslücke?(© 2014 Heartbleed)

Am Freitag verkündete Google, dass einige Android-Versionen von der Sicherheitslücke Heartbleed betroffen seien. Eine neue App namens Heartbleed Detector kann Euer Gerät für Euch testen und Euch sagen, ob es betroffen oder sicher ist. Das Problem beheben kann die App nicht, ebenso wenig werden Apps überprüft – das ist Sache der jeweiligen Entwickler.

Android Version 4.1.1 ist ebenso Heartbleed-gefährdet, wie es Telefone mit von Mobilfunkanbietern modifiziertem Android 4.2.2 sein können. Der Bug, der seit zwei Jahren im OpenSSL-Verschlüsselungssystem vorhanden war, sorgt dafür, dass Systeme mittels manipulierter Ping-Anfragen zur Ausgabe zuletzt bearbeiteter Daten "überredet" werden können.


Weitere Artikel zum Thema
Snap­chat bietet euch nun einen Jahres­rück­blick für 2018
Michael Keller
Snapchat bietet euch mit der "Year End Story" einen Rückblick auf 2018
Schon 2017 gab es bei Snapchat die "Year End Story" – und auch für 2018 könnt ihr euch einen individuellen Jahresrückblick erstellen lassen.
Samsung Galaxy A8 erhält Sicher­heits­up­date für Dezem­ber 2018
Michael Keller
Das Samsung Galaxy A8 ist seit Juli 2018 in Deutschland erhältlich
Das Sicherheitsupdate für Dezember 2018 ist da: Ab sofort rollt die Aktualisierung für das Samsung Galaxy A8 aus.
Mit Amazon AR View holt ihr Produkte digi­tal in euer Wohn­zim­mer
Francis Lido
Amazon AR View projiziert Artikel in eure Wohnung
Amazon AR View ist ein Augmented-Reality-Feature im Stil von IKEA Place. Ihr könnt es ab sofort in der Amazon-App nutzen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.