Heartbleed-Phishing-Mail will Eure Amazon-Daten

Heartbleed wirft weiter seinen Schatten: Betrüger nutzen die Angst vor dem Datendiebstahl, um nach Userdaten zu angeln
Heartbleed wirft weiter seinen Schatten: Betrüger nutzen die Angst vor dem Datendiebstahl, um nach Userdaten zu angeln(© 2014 CURVED)

Nur wenige Wochen nach dem Heartbleed-Bug, der im ganzen Netz für Aufregung und neue Passwörter gesorgt hat, macht jetzt eine gefälschte Mail die Runde, die sich als Post vom Online-Händler Amazon tarnt. Cashy berichtet in seinem Blog, dass Post mit dem Absender „safer@amazon.de“ Teil einer gut angelegten Phishing-Aktion ist.

Die Mail, aufgemacht wie ein offizielles Anschreiben des Online-Händlers, fordert Euch dazu auf, aufgrund des Heartbleed-Bugs Euer Kundenpasswort zu ändern. Dafür sollt Ihr auf einen Link klicken, der zu einer recht gut gefälschten Amazon-Seite führt, auf der Ihr Eure Nutzerdaten einfügen sollt. Die URL ist dabei keine von Amazon. Die in der Mail enthaltene Drohung, Euer Amazon-Account werde bei Ungehorsam unwiderruflich gelöscht, soll Euch nur verunsichern. Die Aktion dient nur dazu, Eure Daten zu stehlen.

Heartbleed-Angst noch nicht vorbei

Nachdem sich die Wogen um den wohl weitreichendsten Verschlüsselungsbug aller Zeiten langsam wieder glätten, zeigt diese Phishing-Mail, dass das Thema noch lange nicht gegessen ist. Noch immer bestehende Unsicherheiten, welche Dienste genau betroffen sind, nutzen die Urheber dieser Aktion jetzt für ihre Zwecke.

Warnt also Eure Freunde und Verwandten, nicht auf diesen Betrugsversuch reinzufallen: Euer Amazon-Konto ist mit Klarnamen, Adresse, Zahlungsionformationen und eventueller Musiksammlung ein wertvolles Ziel für Datendiebe. Abgesehen davon ist Amazon nicht von Heartbleed betroffen gewesen – welche Dienste es sind, hat CURVED hier für Euch zusammengestellt.


Weitere Artikel zum Thema
Massig iPhone-Spei­cher frei­räu­men: So gewinnt Ihr Giga­by­tes in Windeseile
Marco Engelien41
Supergeil !14Das iPhone 6 Plus gibt es mit 16 Gigabyte Speicher.
Wer ein iPhone mit wenig Speicher besitzt, muss ständig mit dem Platz haushalten. Unter iOS 10 hilft ein Trick, wenn es mal richtig eng wird.
iPhone 8 mit Touch Bar? Gerüchte um Touch ID im Display verdich­ten sich
Michael Keller17
Supergeil !16Das iPhone 8 soll etwa die gleichen Ausmaße wie das iPhone 7s haben
Das iPhone 8 soll ein 5,8-Zoll-Display erhalten, das beinahe die ganze Vorderseite einnimmt. Offenbar wird die Touch ID in das Display integriert.
Face­book präsen­tiert Videos aggres­si­ver und bringt sie auf den Fern­se­her
Christoph Groth6
Mit der Facebook-App könnt Ihr bald Videos schauen und gleichzeitig den Newsfeed angucken
Facebook kündigt neue Features zum Anschauen von Videos an. Gleichzeitig verspricht das Unternehmen Apps für Smart-TVs, Apple TV und Co.