Helene Fischer singt jetzt auf Apple Music

Für Helene Fischer selbst ist ihr Erfolg wohl nicht nur "Ein kleines Glück"
Für Helene Fischer selbst ist ihr Erfolg wohl nicht nur "Ein kleines Glück"(© 2018 picture alliance/dpa)

"Herzbeben" bei Apple Music: Ab sofort könnt ihr über den Streaming-Dienst mit Helene Fischer "Atemlos durch die Nacht" gehen. Mit dabei sind nicht nur Songs der Schlager-Sängerin, sondern auch viele Videos.

Alle Songs von Helene Fischer sind nun im Angebot von Apple Music enthalten, wie Apple in einer Pressemitteilung verkündet. Gleich sieben Alben davon gab es vorher wohl noch gar nicht via Musik-Streaming. Genug Material also, damit ihr stundenlang "Hundert Prozent" Schlager hören könnt, die wohl ab und zu klingen, als seien sie "Nicht von dieser Welt".

"Für einen Tag" Videos sehen

Wenn ihr richtig auf die Schlager-"Achterbahn" geraten wollt, könnt ihr bei Apple Music noch weitere Inhalte zu Helene Fischer abrufen. Euch stehen noch mehrere Videoalben zur Verfügung. Mit gleich 89 Clips könnt ihr euch digital auf die Konzerte von Helene begeben, auf denen sie unter anderem "Fehlerfrei" singt. Apple zufolge könnt ihr dadurch etwa das Weihnachtskonzert aus Wien sehen und einen wahren Binge-"Marathon" machen.

Helene Fischer ist aber nicht die einzige Künstlerin die nun frisch bei Apple Music vertreten ist. Fühlt ihr euch bei Schlager nicht so ganz wie "Mitten im Paradies", könnte euch auch die bekannte Punkrock-Gruppe Die Ärzte interessieren. Diese haben für euch so manchen "Schunder-Song" parat, einige Titel sind aber auch nur ein "Schrei nach Liebe" – sofern ihr nicht "Unrockbar" seid. Ihr findet die selbsternannte beste Band der Welt sowie Helene Fischer übrigens auch bei Spotify und Amazon Music Unlimited.


Weitere Artikel zum Thema
AirPods: Diese Hülle macht euer Lade­case zum Retro-Mac
Francis Lido
AW3 Airpods Case: So schick kann eine Hülle aussehen
Ihr sucht die perfekte AirPods-Hülle für eingefleischte Apple-Anhänger? Das AW3 Airpods Case outet seinen Besitzer sofort als Fanboy.
Handy über­wa­chen: So erkennt ihr, ob ihr ausspio­niert werdet
Christoph Lübben
Auf eurem Home-Screen findet ihr die Überwachungs-App womöglich nicht (Bild: Samsung Galaxy S10)
Ist jemand dabei, euer Handy zu überwachen? Wir klären euch auf, wie ihr das herausfinden könnt – und welche Optionen ihr anschließend habt.
WhatsApp Dark Mode: Neue Beta-Funk­tion hüllt den Messen­ger in Nacht­blau
Martin Haase
Her damit !7WhatsApp bekommt wohl bald den Dark Mode.
WhatsApp arbeitet am Dark Mode! Und eine neue Betaversion des Messengers zeigt, wie das aussehen kann. Doch es gibt wohl noch ein Problem.