Hillary Duff: Musikvideo wirkt wie Fire Phone Werbespot

Hilary Duff zeigt in ihrem Musikvideo ausführlich, wie das Fire Phone funktioniert
Hilary Duff zeigt in ihrem Musikvideo ausführlich, wie das Fire Phone funktioniert(© 2014 Facebook/HilaryDuff)

Musikvideo oder Werbespot? Das jüngste Musikvideo von Hilary Duff ist im Grunde eine Anleitung, wann und wie das Amazon Fire Phone eingesetzt werden kann. Auch wenn Product Placement in Musikvideos kein neues Phänomen ist, hat Hilary Duff den Bogen hier ein wenig überspannt.

In der Eröffnungsszene kommt die Musikerin in ein Restaurant – und macht mit ihrem Fire Phone ein Foto von dem süßen Jungen neben sich. Später zeigt sie im Studio die Bilder ihren Freunden und demonstriert auf diese Weise die Funktion der dynamischen Perspektive, dem Alleinstellungsmerkmal des Smartphones.

Nervig, aber durchaus üblich

Auch die Möglichkeit, durch eine Drehung des Fire Phone das Quick-Actions-Menü aufzurufen, wird gleich zu Beginn des Videos demonstriert. Laut The Verge ist es beinahe erstaunlich, dass sie nicht sämtliche Funktionen demonstriert, zum Beispiel die Musikerkennung von Firefly oder die 3D-Karten auf der Suche nach der Party.

Mit dem Weg, in dem Video Werbung für das Fire Phone zu machen, ist Hilary Duff nicht alleine: Auch in dem Video "Pills N Potions" von Rapperin Nicki Minaj steht der Lautsprecher Beats Pill mehr als einmal im Vordergrund. Allerdings nicht so aufdringlich und so oft wie das Fire Phone bei Hilary Duff. Sicherlich ist es Geschmackssache, aber die nervigen Kinder mit ihren Fire Phones aus den vorherigen Spots sind auch nicht besser.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: Bilder von Schutz­hülle zeigen vier­ten Button – für Bixby?
Guido Karsten3
Naja !6Die Renderbilder von der Galaxy S8-Hülle zeigen eindeutig vier physische Buttons
Renderbilder deuten an, dass Samsungs Galaxy S8 vier physische Tasten besitzen wird. Ist womöglich ein Hotkey für die KI-Assistenz Bixby darunter?
Nintendo Switch: Smart­phone-App soll für Online-Spiele unver­zicht­bar sein
Christoph Groth1
Multiplayer-Matches mit der Nintendo Switch erfordern womöglich ein Smartphone mit Switch-App
Optional oder nicht? Nintendos US-Chef Reggie Fils-Aimé deutet an, dass Voice-Chat und Matchmaking mit der Nintendo Switch nur via App funktioniert.
Amazon führt virtu­elle Dash Buttons für Mobil­ge­räte und Deskto­psys­teme ein
So sollen die digitalen Dash Buttons aussehen
Nachschub auf Knopfdruck: Die Dash Buttons sollen jetzt auch in virtueller Form unkompliziert Käufe bei Amazon ermöglichen – bald auch in Deutschland?