Himo: Xiaomi stellt günstiges Mini-E-Bike vor

Gefällt mir21
Der Tragegriff soll den Transport von Xiaomis E-Bike erleichtern
Der Tragegriff soll den Transport von Xiaomis E-Bike erleichtern(© 2018 Xiaomi)

So sieht das Mini-Fahrrad von Xiaomi aus: Das hierzulande vor allem für seine günstigen Smartphones bekannte Unternehmen aus China erweitert seine Produktpalette – mit dem E-Bike Himo.

Das elektrische Fahrrad erinnert von seinem Design her an ein Klapprad: Die Maße betragen 1080 x 510 x 1020 mm, wie GizmoChina berichtet. Der Klapprad-Eindruck wird nicht zuletzt durch die kleinen Reifen hervorgerufen, die laut Golem in der Diagonale 12 Zoll messen. Himo verfügt über einen Rahmen aus Aluminium und bringt damit 16,7 Kilogramm auf die Waage. Auch aufgrund des Tragegriffs soll sich das Gadget gut für den Transport eignen.

Weniger als 250 Euro

Der Akku des Fahrrads hat die Kapazität von 6 Ah, was für eine Distanz von knapp 50 km ausreichen soll. Um den Akku komplett aufzuladen, müssen Nutzer allerdings ein wenig Wartezeit einrechnen: Die Ladezeit beträgt 6,5 Stunden. Der Motor bietet die Leistung von 250 Watt und treibt das Hinterrad des winzigen E-Bikes an.

Für Informationen ist das Gadget von Xiaomi mit einem Display ausgestattet, auf dem zum Beispiel die Geschwindigkeit, Entfernung zum Ziel und der Ladestand des Akkus angezeigt werden können. Über den Bildschirm mit LCD-Technologie steuert der Nutzer beispielsweise auch den Motor. Das Display ist nach IP54 gegen Wasser geschützt – ein kurzer Regenschauer sollte die Technik also nicht beschädigen. Das elektrische Fahrrad ist zum Marktstart in zwei Farben verfügbar: Orange und Weiß. Der Preis zum Start fällt mit umgerechnet rund 230 Euro niedrig aus.

Schon länger macht sich Xiaomi auch außerhalb des Smartphone-Marktes einen Namen: 2016 beispielsweise hat das Unternehmen bereits einen smarten Reiskocher auf den Markt gebracht. Künftig könnten solche Produkte auch hierzulande zu bestaunen sein: Im Sommer 2017 verkündete der Hersteller, auch in Europa Geschäfte eröffnen zu wollen.

(© 2018 Xiaomi)

Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi will SIM und microSD kombi­nie­ren – eine Lösung für den Hybrid-Slot?
Claudia Krüger
SIM oder microSD – oder bald weder noch?
Xiaomi patentiert eine neue Lösung für die Integration von SIM- und microSD-Karte. Löst das Patent das Platzproblem?
Redmi K30 Pro besser als das Xiaomi Mi 10 Pro? Xiaomi-Vize­chef klärt auf
Claudia Krüger
Her damit5Xiaomi-Vizechef Lu Weibing schafft klare Verhältnisse.
Das Redmi K30 Pro könnte das Xiaomi Mi 10 Pro alt aussehen lassen. Was sagt Xiaomis Vizechef dazu?
Xiaomi Mi 10 Lite: Zeigt dieses Bild das güns­tige Modell?
Francis Lido
So sieht der Vorgänger des Xiaomi Mi 10 Lite aus
Wo bleibt eigentlich das Xiaomi Mi 10 Lite? Auf einem Bild ist es nun offenbar erstmals zu sehen – oder doch nicht?