Hitman: Absolution

Fünf Jahre nach dem der letzte Teil der Hitman Serie, Hitman: Blood Money erschienen ist, gibt es jetzt endlich News zu einem Nachfolger. Auf der Spielemesse E3 in Los Angeles will IO Interactive Anfang Juni Hitman: Absolution präsentieren.

Wie auch in den ersten vier Teilen schlüpft der Spieler in die Rolle von Agent 47, der seinen bislang gefährlichsten Auftrag erhält. "Agent 47 muss sich zum ersten Mal auf seine eigene Reise machen, was es uns ermöglicht, andere Seiten des Hitman-Universums aufzuzeigen.", erklärt Tore Blystad, Game Director von IO Interactive. "Dieses Spiel zeigt nicht nur bekannte Facetten der Reihe, sondern auch ganz neue Seiten, sodass es sowohl für Neueinsteiger, als auch für alteingesessene Fans der Serie gleichermaßen mitreißend ist."

Die Glacier-2-Technologie von IO Interactive ist die technische Grundlage für Hitman: Absolution. Mit ihr soll eine deutlich größere Detail-Vielfalt möglich werden als das in den bisherigen Spielen der Hitman-Serie der Fall war. So darf man neben den bekannten Features auch neue spielerische Elemente erwarten.

Genauere Informationen zum Spiel gibt es noch nicht und auch der Teaser zu Hitman: Absolution verrät noch gar nichts. Man wird sich also noch etwas gedulden müssen. Hitman: Absolution soll 2012 für die Xbox 360, die PlayStation 3 und für PC veröffentlicht werden.