HomePod-Mikrofone können ausgeschaltet werden

Ein HomeApp-Icon deutet auf HomePod-"Szenen" mit ausgeschaltetem Mikro hin
Ein HomeApp-Icon deutet auf HomePod-"Szenen" mit ausgeschaltetem Mikro hin(© 2017 Apple)

"Party-Mode ohne Siri" – so oder so ähnlich könnte eine individuelle Einstellung auf Apples HomePod lauten. So liefert iOS 11.2.5 Hinweise darauf, dass ihr die Mikrofone des Gadgets ausschalten könnt.

Das Betriebssystem-Update enthält nämlich einige neue Icons für die HomeApp, die mit Apples HomePod interagiert. Das geht aus einem Screenshot hervor, den der Nutzer Filipe Espósito über seinen Twitter-Account veröffentlicht hat. Darauf ist etwa ein Icon mit durchgestrichenem Siri-Mikrofon zu sehen, das für bestimmte "Szenen" gedacht ist. Wie es scheint, könnt ihr die Funktion also auf Knopfdruck deaktivieren.

Mehrere Accounts möglich

"Das wird wahrscheinlich sehr praktisch für Partys sein", kommentiert Espósito seinen Fund. So ließe sich dann wahrscheinlich vermeiden, dass Siri aus Versehen geäußerte Befehle eines Gastes ausführt. Auf Nachfrage eines anderen Twitter-Nutzers antwortet Espósito, er habe überdies Hinweise auf mehrere Accounts für eine Stimme gefunden. Eine eindeutige Bestätigung scheint jedoch nicht vorzuliegen.

Ob die Angaben stimmen, erfahren wir vielleicht schon sehr bald: Die Veröffentlichung des HomePod könnte nämlich bald erfolgen, da das Gerät vor Kurzem die offizielle Zertifizierung für den US-Launch erhielt. Ursprünglich war der Marktstart bereits für Dezember 2017 geplant, verzögerte sich dann aber. Einen genauen Erscheinungstermin hat Apple bislang nicht bekannt gegeben, weder für die USA noch für Deutschland.


Weitere Artikel zum Thema
Apple HomePod 2: Kennt der Laut­spre­cher eure Posi­tion?
Christoph Lübben
Peinlich !5Der HomePod könnte einen Nachfolger erhalten, der sogar euch im Raum erkennt
Upgrade bei Apple? Der HomePod könnte auch die Position von Personen im Raum erkennen – und den Sound entsprechend anpassen.
HomePod: Apple senkt Preis für smar­ten Laut­spre­cher
Lars Wertgen
Der HomePod kostete ursprünglich 349 Euro
Apple hat den Preis für den HomePod geändert. Der smarte Lautsprecher kostet ab sofort rund sechs Prozent weniger.
Viral-Hit: So geht ein YouTu­ber gegen Paket­diebe vor
Francis Lido
Glitter-Bomb-Rober
Mark Rober hat eine unangenehme Überraschung für Paketdiebe ausgetüftelt: In einer HomePod-Verpackung versteckte der YouTuber eine Glitter-Bombe.