HomePod: neue Details zur Benutzeroberfläche

Apples HomePod soll im Februar oder März 2018 erscheinen
Apples HomePod soll im Februar oder März 2018 erscheinen(© 2017 CURVED)

So soll die Benutzeroberfläche des HomePod beschaffen sein: Die französische Webseite iGeneration hat Screenshots vom UI des neuen Apple-Gadgets veröffentlicht. Die Bilder geben Hinweise darauf, wie ihr euch künftig durch das Einstellungsmenü des Lautsprechers bewegen könnt.

Die Bilder stammen offenbar von einem französischen Tester des Apple HomePod, wie 9to5Mac berichtet. Sie zeigen, wie ihr das Gadget über die Home-App von iOS einrichten könnt. Anders als zum Beispiel die Apple Watch hat der Lautsprecher keine eigene Anwendung erhalten, sondern wird von iOS eher wie ein HomeKit-Zubehör behandelt. Auf den Screenshots sehen wir grundlegende Einstellungsmöglichkeiten, so zum Beispiel die Option, die LED-Oberfläche des Gerätes ein- und auszuschalten.

Sehr genau konfigurierbar

Den Bildern nach zu urteilen könnt ihr euren HomePod sehr genau einstellen: So ist es beispielsweise möglich, die Sprechgeschwindigkeit oder die Drucksensitivität zu konfigurieren. Eines der von iGeneration veröffentlichten Bilder zeigt außerdem, wie auf der Oberfläche die Lautstärkeanzeige aussieht, wenn dort keine Lichtwellen für Siri erscheinen.

Wie unlängst bekannt wurde, unterstützt der HomePod die aus HomeKit bekannten "Szenen". Auf diese Weise könnt ihr in bestimmten Situationen die Mikrofone stumm schalten, zum Beispiel bei einer Party. Viel Hinweise auf das Gadget lieferten die letzten Beta-Versionen von iOS 11.2.5 – es wird erwartet, dass Update und Gadget gleichzeitig erscheinen. Möglicherweise findet der Launch schon im Februar 2018 statt.

Weitere Artikel zum Thema
Der HomePod ist ab sofort in Deutsch­land erhält­lich
Francis Lido
HomePod und iPhone X – die ideale Kombination
Es ist so weit: Den HomePod könnt ihr nun auch in Deutschland kaufen. Er ist in zwei verschiedenen Farbvarianten erhältlich.
Mit dem HomePod könnt ihr smarte Ther­mo­state von tado steu­ern
Christoph Lübben
Der HomePod dient auch zur Steuerung von Smart-Home-Produkten
Mit dem HomePod könnt ihr für Wärme sorgen: Der smarte Lautsprecher kann in Deutschland auch Smart-Home-Thermostate steuern, sobald er im Handel ist.
Diese Laut­spre­cher unter­stüt­zen AirPlay 2
Francis Lido
Der Sonos One wird AirPlay 2 unterstützen
Apple hat eine Liste AirPlay-2-kompatibler Lautsprecher veröffentlicht. Sie fällt umfangreicher aus als erwartet.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.