Unfair: Honor 20 Lite in China besser als bei uns

Immerhin optisch gleicht unser Honor 20 Lite (Bild) der chinesischen Variante
Immerhin optisch gleicht unser Honor 20 Lite (Bild) der chinesischen Variante(© 2019 Honor)

In Deutschland ist das Honor 20 Lite schon längst auf dem Markt. Huawei hat es bereits im Mai enthüllt und wenig später auch in den Handel gebracht. In seinem Heimatmarkt verkauft der Hersteller das Smartphone als Honor 20i. Nun bekommen aber auch die Chinesen ein Honor 20 Lite – und das ist besser als unsere Variante.

Auf den ersten Blick scheint sich nicht viel verändert zu haben: Das chinesische Honor 20 Lite sieht der hierzulande verfügbaren Variante zum Verwechseln ähnlich. Ein Blick auf das Datenblatt verrät aber, dass es beachtliche Unterschiede gibt. Diese betreffen unter anderem den Bildschirm. Statt einem LC- kommt nun ein besseres OLED-Display zum Einsatz, das darüber hinaus auch noch größer ist. Die Diagonale wächst von 6,21 Zoll auf 6,3 Zoll. Außerdem hat Huawei einen Fingerabdrucksensor integriert, wie Gadgets360 berichtet. Bei dem deutschen Modell befindet er sich dagegen auf der Rückseite.

Honor 20 Lite Youth Edition mit 48-MP-Kamera

Dabei belässt es Huawei aber nicht. Die Honor 20 Lite Youth Edition – so die offizielle Bezeichnung – erhält auch ein Kamera-Upgrade. Das Hauptobjektiv der Triple-Kamera löst nun mit 48 MP auf. Wir müssen uns dagegen mit 24 MP begnügen. Die beiden weiteren Linsen bieten eine Auflösung von 8 MP beziehungsweise 2 MP. Bei der Frontkamera reduziert Huawei allerdings von 32 MP auf 16 MP – immerhin an dieser Stelle ist die Europa-Variante der Sieger.

Dafür bekommen die Chinesen wiederum den größeren Akku. Die Batterie der Honor 20 Lite Youth Edition bietet eine Kapazität von 4000 mAh. Bei unserer Variante sind es nur 3400 mAh. Als Chipsatz dient der hauseigene Kirin 710F, dem je nach Konfiguration 4 GB, 6 GB oder 8 GB RAM zur Seite stehen. An internem Speicher bietet Huawei 64 GB und 128 GB an. Die Basiskonfiguration ist bereits für umgerechnet knapp 180 Euro in China erhältlich. Das am besten ausgestattete Modell kostet knapp 240 Euro.

Ob die Honor 20 Lite Youth Edition unter anderer Bezeichnung in Deutschland erscheinen wird, ist unklar. Bislang gibt es zumindest keine Anzeichen dafür. Selbst wenn es dazu kommen würde, wäre fraglich, ob es dann eine ernsthafte Alternative zum deutschen Honor 20 Lite darstellt. Denn als neues Huawei-Smartphone hätte es wohl keinen Zugang zu Google-Apps und dem Play Store – zumindest nach aktuellem Stand.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 20 Pro: Update auf Android 10 nun auch in Europa verfüg­bar
Guido Karsten
Die Verteilung von Android 10 für das Huawei Mate 20 Pro hat in Europa begonnen
Android 10 für das Huawei Mate 20 Pro ist da. Erste Nutzer in Europa können die Software für das Flaggschiff-Smartphone von 2018 schon herunterladen.
Sony WF-1000XM3 im Test und das neue Moto­rola Razr: die Wochen-High­lights
Claudia Krüger
Lest hier unseren zwölften CURVED-Wochenrückblick.
Galaxy Buds vs. Sony WF-1000XM3 – das und weitere spannende Themen, findet ihr in unserem Wochenrückblick.
Huawei MatePad Pro bald offi­zi­ell: Muss das iPad Pro nun zittern?
Guido Karsten
Her damit !10Apples iPad Pro (Bild) könnte mit dem Huawei MatePad Pro einen neuen Konkurrenten erhalten
Das Huawei MatePad Pro soll noch in diesem Monat enthüllt werden. Nicht nur der Name erinnert stark an Apples Premium-Tablet iPad Pro.