Das Honor 20 (Pro) erhält eine abgefahrene Glasrückseite

Her damit !6
Die Rückseite des Honor 20 soll aufregender sein als beim Vorgänger (Bild)
Die Rückseite des Honor 20 soll aufregender sein als beim Vorgänger (Bild)(© 2018 CURVED)

Das Honor 20 und dessen Pro-Variante feiern erst am 21. Mai 2019 ihren Einstand. Im Vorfeld der Enthüllung versucht der Hersteller, den Hype um die Geräte mit Informationshäppchen zu steigern. Nun deutet das Unternehmen eine außergewöhnliche Rückseite an.

Das Honor 20 und das Honor 20 Pro erhalten offenbar eine "dynamische, holografische" Glasrückseite. Bei der Fertigung soll ein sogenanntes "Triple 3D Mesh"-Verfahren zum Einsatz kommen, berichtet GSMArena. Dabei werden anscheinend verschiedenfarbige Glasschichten zu einer einzelnen gewölbten 3D-Glasoberfläche verarbeitet.

Honor 20: Große Farbauswahl?

Der Hersteller soll versprochen haben, dass die Glasrückseiten der kommenden Honor-20-Geräte fingerabdruckresistent sind und daher immer gut aussehen. Es werden vermutlich zahlreiche verschiedene Farbvarianten zur Auswahl stehen. Zwei davon seht ihr offenbar in dem Tweet unter diesem Artikel. Vorder- und Rückseite seien abgerundet, der Rahmen soll aus Aluminium bestehen. Der Fingerabdrucksensor befinde sich an der Seite.

Außerdem gibt es einen neuen Teaser auf YouTube. Ihr findet ihn ebenfalls unter diesem Artikel. Darin spielt der Hersteller wohl auf die Kameras der kommenden Smartphones an. Nähere Details nennt das Unternehmen leider nicht. Allerdings ist bereits durchgesickert, wie die Kameras von Honor 20 und 20 Pro aufgebaut sind.

Offenbar bekommen beide Smartphones eine Vierfach-Kamera. Außerdem soll das Pro-Modell ein außergewöhnlich lichtstarkes Objektiv mitbringen, das sich hervorragend für Aufnahmen im Dunkeln eignen könnte. Auch der Hersteller selbst deutet an, dass eine der Linsen ihre Stärken bei Low-Light-Fotos ausspielt.


Weitere Artikel zum Thema
Warten auf das Honor 20 Pro: Android-Sperre bremst Release
Christoph Lübben
Das Honor 30 Pro hat einen Super-Zoom – und erscheint womöglich super spät
Das Honor 20 Pro wird nicht pünktlich sein: Die fehlende Android-Lizenz von Huawei könnte das Top-Modell deutlich später erscheinen lassen.
Honor 20 Test: Design-König mit einge­bau­ter KI-Spie­gel­re­flex-Kamera
Benjamin Kratsch
Her damit !20Das Honor 20 im Test macht eine gute Figur.
9.0
Das Honor 20 Pro im Test macht eine gute Figur. Besonders die Optik überzeugt – aber unter der hübschen Hülle steckt mächtig Power.
Huawei Mate 20 Pro: Update auf Android 10 nun auch in Europa verfüg­bar
Guido Karsten
Die Verteilung von Android 10 für das Huawei Mate 20 Pro hat in Europa begonnen
Android 10 für das Huawei Mate 20 Pro ist da. Erste Nutzer in Europa können die Software für das Flaggschiff-Smartphone von 2018 schon herunterladen.