Honor 6X Premium mit mehr Speicher ist nun auch in Deutschland erhältlich

Her damit !6
Das Honor 6X gibt es nun auch hierzulande mit 64 GB Speicherplatz
Das Honor 6X gibt es nun auch hierzulande mit 64 GB Speicherplatz(© 2017 CURVED)

Das Honor 6X in der ProKit-Edition hat Deutschland erreicht: Ab sofort könnt Ihr die etwas besser ausgestattete Version des Smartphones auch hierzulande bei diversen Händlern bestellen. Neben dem größeren Speicherplatz bietet das ProKit auch Zubehör.

Das Honor 6X in der Premium-Ausführung bietet Euch nicht nur 4 GB statt 3 GB RAM, sondern auch 64 GB statt 32 GB internen Speicherplatz. Im offiziellen Honor-Shop für Europa kostet das Smartphone inklusive Zubehör 319 Euro – wie es der Hersteller bereits Anfang März 2017 angekündigt hat. Neben dem Smartphone erhaltet Ihr einen Selfie Stick, der auch als Stativ genutzt werden kann, sowie die durchsichtige Schutzhülle "PC Case" aus Polykarbonat. Das Gerät ist in den Farben Grau, Silber und Gold verfügbar.

Dual-Kamera und Kirin 655

Zur weeiteren Ausstattung des Honor 6X gehört wie bei der Standard-Ausführung außerdem eine vertikal verbaute Dual-Kamera mit der Auflösung von 12 MP, ein 3349-mAh-Akku und ein Kirin 655-Chipsatz als Antrieb. Die Frontkamera ist für 8-MP-Selfies geeignet. Das Display misst in der Diagonale 5,5 Zoll und löst mit 1920 x 1080 Pixeln in Full HD auf. Als Betriebssystem ist ab Werk Android 6.0 Marshmallow vorinstalliert – das Nougat-Update soll aber noch im zweiten Quartal 2017 erscheinen.

Die Standard-Ausführung des Honor 6X ist seit Anfang Januar 2017 zum Preis von 249 Euro erhältlich. Die Premium-Ausführung inklusive ProKit ist somit 70 Euro teurer. Wie sich das 8,2 mm dicke und 162 Gramm schwere Smartphone in der normalen Version in der Praxis schlägt, könnt Ihr unserem umfassenden Testbericht entnehmen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8: Verkaufs­start und Beloh­nung für Vorbe­stel­ler gele­akt
Guido Karsten
Her damit !10Die Dex Station hat Samsung gemeinsam mit dem Galaxy S8 vorgestellt
Das Galaxy Note 8 kann bald vorbestellt werden und Frühentschlossene erhalten Extras. Evan Blass verrät nun mehr zu Samsungs Vorbestellerprogramm.
Android O: Google erlaubt sich vor der Enthül­lung einen Spaß
Guido Karsten
Supergeil !7Der Codename "Oreo" für Android 8.0 steht noch längst nicht fest
Google lüftet schon bald das Geheimnis und verrät, wofür das "O" von Android O steht. Zunächst erlaubte sich das Unternehmen aber noch einen Scherz.
Apple darf Kino­filme viel­leicht schon 2018 kurz nach der Premiere stre­a­men
Guido Karsten
In Zukunft finden sich unter den Vorschlägen von iTunes womöglich auch brandaktuelle Kinofilme
Apple verhandelt derzeit mit Hollywood-Studios über eine zeitnahe Ausstrahlung neuer Kinofilme. Doch Kinobetreiber sind nicht begeistert von der Idee.