Honor 7: Das Einsteiger-Smartphone ist offiziell

Das Honor 7 ist äußerlich vom Honor 7C (Bild) kaum zu unterscheiden
Das Honor 7 ist äußerlich vom Honor 7C (Bild) kaum zu unterscheiden(© 2018 Honor)

Neues Einsteiger-Smartphone aus China ist da: Die Huawei-Tochter hat mit dem Honor 7 nur kurz nach dem Honor 7C ein neues Gerät der unteren Mittelklasse präsentiert. Das Smartphone richtet sich in erster Linie an Nutzer, die ein einfaches Android-Gerät zum kleinen Preis suchen.

Das Honor 7, das GSMArena zufolge auf einigen Märkten auch als Honor Play 7 vermarktet wird, weist entsprechend nur eine Basis-Ausstattung auf. Dazu gehört laut GizmoChina immerhin ein Display im 18:9-Format, das mit 1440 x 720 Pixeln auflöst. Der Bildschirm misst in der Diagonale 5,45 Zoll. Zum Vergleich: Das Honor 7C bietet ein 5,99-Zoll-Display.

Gestensteuerung und neueste Android-Version

Unter der Haube verrichtet im Honor 7 ein MediaTek-Chipsatz seinen Dienst: Der MT6739 verfügt über vier Kerne, die jeweils mit 1,5 GHz getaktet sind. Dazu kommen 2 GB RAM und 16 GB interner Speicherplatz. Letzterer kann immerhin per microSD-Karte erweitert werden. Ein Pluspunkt: Als Betriebssystem ist mit Android 8.1 Oreo die neueste Version von Googles Betriebssystem für mobile Geräte vorinstalliert.

Zu den Features des Honor 7 gehören bestimmte Gesten: So können Nutzer zum Beispiel mit drei Fingern einen Screenshot aufnehmen, das Aufwecken funktioniert mit einem Doppel-Tipp. Außerdem kann das Smartphone die Lautstärke automatisch an die Umgebung anpassen. Das Gerät bietet auf der Rückseite eine Kamera mit der Auflösung von 13 MP und auf der Vorderseite eine 5-MP-Selfie-Kamera.

Insgesamt sind die Specs des Smartphones am ehesten mit denen der Galaxy-J-Reihe von Samsung zu vergleichen. Das Honor 7 beziehungsweise Honor Play 7 kommt zum Preis von umgerechnet knapp 80 Euro auf den chinesischen Markt. Ob es auch außerhalb Chinas erscheinen wird, ist derzeit noch nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei: Neue Platt­form bringt Windows 10 auf Smart­pho­nes
Francis Lido1
Das Huawei P20 Pro soll künftig Windows 10 streamen können
Windows 10 auf Android-Smartphones? Huawei macht es mit einem neuen Cloud-Dienst möglich – vorerst aber nur in China.
Huawei Mate 10 Pro kann bald Super­zeit­lupe
Francis Lido1
Die Kamera des Huawei Mate 10 Pro bietet bald eine Superzeitlupe
Das Huawei Mate 10 Pro wird noch besser: Auf einer Messe kündigte der Hersteller diverse Optimierungen an.
Huawei will Smart­pho­nes der oberen Mittel­klasse schnel­ler machen
Michael Keller
Der Nachfolger des Huawei Nova 2 (Bild) könnte den neuen Chipsatz bereits enthalten
Huawei hat offenbar einen neuen Chipsatz für Mittelklasse-Smartphones entwickelt – der schon im Juli 2018 vorgestellt werden könnte.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.