Honor 9 Pro: Alle Infos zum Spar-Flaggschiff durchgesickert

Das Honor V10 sollte hierzulande als Honor 9 Pro auf den Markt kommen
Das Honor V10 sollte hierzulande als Honor 9 Pro auf den Markt kommen(© 2017 Tenaa)

Mit dem Honor 9 Pro bringt Huawei wohl im Frühjahr 2018 wieder eine etwas kostengünstigere Abwandlung des derzeitigen High-End-Modells Mate 10 Pro nach Deutschland. Weil das Smartphone in China unter anderem Namen bereits früher erscheint, wissen wir schon jetzt, wie es aussieht und welche Komponenten sich im Innern verbergen.

Die Fotos vom Honor V10, das hierzulande als Honor 9 Pro erscheinen soll, stammen von der chinesischen Kommunikationsaufsicht Tenaa und sollten daher das finale Design wiedergeben. Ein Ende Oktober 2017 geleaktes Bild ist entweder eine Fälschung oder auch bloß so dunkel, dass ein eigentlich auffälliges Detail nicht zu erkennen ist: Das Honor 9 Pro, beziehungsweise das Honor V10, besitzt offenbar trotz eines großen 18:9-Displays auf der Vorderseite auch einen Fingerabdrucksensor.

5,99-Zoll-LCD

Die Platzierung des Fingerabdrucksensors ist besonders deswegen eine Überraschung, weil er beim Vorgänger und auch beim Huawei Mate 10 Pro auf der Rückseite untergebracht ist. Hätte der Hersteller die Komponente beim Honor 9 Pro ebenfalls auf der Gehäuserückseite platziert, wäre es sicherlich möglich gewesen, das Gerät ein paar Millimeter kürzer zu gestalten.

Wie WinFuture berichtet, sei ein weiterer Unterschied zum Mate 10 Pro die verwendete Display-Technologie. Zwar setze auch das Honor 9 Pro auf eine 5,99-Zoll-Diagonale, doch sei hier kein OLED-, sondern ein LC-Display in Verwendung. Bis auf die Kameras ist die weitere Ausstattung im Innern mit der des Mate 10 weitreichend identisch. 4 bis 6 GB RAM treffen auf wahlweise 64 oder 128 GB internen Speicher und den Kirin 970-Chipsatz. Vorne gibt es eine einfache 13-MP-Kamera, während hinten eine Dualkamera mit 20 und 16 MP arbeitet. Noch mehr Details und womöglich auch Überraschungen könnte es noch geben, wenn Huawei das Honor V10 am 28. November 2017 offiziell vorstellt. Vielleicht erfahren wir wenig später auch, wann das Gerät als Honor 9 Pro dann nach Deutschland kommt.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 40: Erst 2021 erhält­lich?
Lars Wertgen
Der Nachfolger der Mate-30-Serie dürfte nicht so schnell nach Deutschland kommen
Die Präsentation des Huawei Mate 40 könnte bald steigen. Bis zu einem Release in Deutschland müsst ihr allerdings wohl noch länger warten.
Die besten Smart­pho­nes unter 200 Euro: Wo Spar­füchse 2020 zuschla­gen können
Guido Karsten
UPDATESelbst Smartphones mit großen Displays wie das Redmi Note 8T gibt es für unter 200 Euro
Auch für wenig Geld gibt es gute Handys. Die besten Smartphones unter 200 Euro von 2020 und 2019 haben wir für euch zusammengesucht.
Huawei ohne Android 11? So geht's mit EMUI 11 weiter
Michael Keller
Das Huawei P40 könnte von dem Update auf Harmony OS profitieren
Huawei will Features von Android 11 in seine Benutzeroberfläche EMUI 11 integrieren. Und auch das eigene Harmony OS wird weiterentwickelt.