Honor 9X: Europa-Start mit Google-Apps und besserer Kamera

Das Honor 9X kommt mit Triple-Kamera zu uns
Das Honor 9X kommt mit Triple-Kamera zu uns(© 2019 Honor)

Das Honor 9X hat Europa erreicht: In Russland ist es bereits erhältlich, weitere Märkte sollen in Kürze folgen. Das sind allerdings nicht die einzigen erfreulichen Neuigkeiten. Zum einen bringt die internationale Variante offenbar eine bessere Kamera mit. Zum anderen sind Google-Apps vorinstalliert, was bei Smartphones von Huawei inzwischen leider nicht mehr selbstverständlich ist.

Das internationale Honor 9X besitzt einen anderen Chipsatz. Europäer erhalten den Kirin 710F statt dem Kirin 810, der im chinesischen Standardmodell steckt.  Außerdem bekommen wir eine Linse mehr: Ihr dürft euch offenbar auf die 48-MP-Triple-Kamera aus dem Honor 9X Pro freuen. Dem enorm hochauflösenden Hauptobjektiv zur Seite stehen eine 8-MP-Ultraweitwinkel- und eine 2-MP-ToF-Linse. Die Frontkamera ist ausfahrbar. Dank der Pop-up-Lösung unterbrechen also weder Notch noch Punch Hole das nahezu randlose Display.

Honor 9X zum Sparpreis?

Auf der niederländischen Honor-Seite ist das Gerät in Kürze zu einem Sonderpreis vorbestellbar. Im Rahmen einer Aktion kostet das Honor 9X dort nur 199 Euro. Allerdings handelt es sich dabei um einen sogenannten Flash Sale, der nur von kurzer Dauer ist. Das Angebot gilt wohl nur am 31. Oktober, also am Tag des niederländischen Verkaufsstarts. Der reguläre Preis für das Honor 9X beträgt der Webseite zufolge 299 Euro.

Zum Launch steht das Smartphone in "Sapphire Blue" und "Midnight Black" zur Auswahl. Verschiedene Konfigurationen sind in dem Onlineshop nicht zu finden. Die angebotenen Geräte bringen 4 GB RAM und 128 GB internen Speicher mit. Letzterer lässt sich via microSD-Karte erweitern. Laut GizmoChina seien für einige Länder außerdem Varianten mit 6 GB geplant. Der Deutschland-Start dürfte ebenfalls nicht mehr weit entfernt sein.

Eines der letzten Huawei-Smartphones mit Play Store?

Zu den weiteren Qualitäten des Honor 9X zählt ein Akku mit der großzügigen Kapazität von 4000 mAh. Allerdings lässt er sich nur mit maximal 10 Watt aufladen. Immerhin könnt ihr auch während der Aufladung kabelgebundene Kopfhörer anschließen und Musik hören. Denn das Smartphone bringt die heutzutage immer seltenere 3,5-mm-Buchse mit.

Vorinstalliertes Betriebssystem ist Android 9.0 mit der Benutzerfläche EMUI 9.1. Darüber hinaus bietet das Honor 9X Zugriff auf Google-Apps und den Play Store. Gut möglich, dass es auf absehbare Zeit eines der letzten Huawei-Smartphones ist, auf die das zutrifft. Gamer freuen sich zudem über den GPU Turbo 3.0. Dieser soll die Performance von Spielen spürbar verbessern.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei P Smart 2020: Erwar­tet uns eine Super-Selfie-Kamera?
Guido Karsten
Bildschirmränder wie beim Huawei P Smart (Bild) könnten beim Huawei P Smart 2020 ganz fehlen
Das Huawei P Smart 2020 könnte zum echten Selfie-Star werden. Wie es aussieht, hat Huawei die Pop-Up-Kamera des Vorgängers stark überarbeitet.
Huawei Nova 5T Update auf EMUI 10 auf Basis von Android 10 kommt!
Martin Haase
Das Huawei Nova 5T bekommt das Android 10 Update.
Das Huawei Nova 5T feierte erst vor kurzem seinen Release. Jetzt erhält es das Update auf EMUI 10 auf Basis von Android 10!
Huawei Mate 30 Pro kommt näher: Erste Geräte in Europa verfüg­bar
Lars Wertgen
Das Huawei Mate 30 Pro bietet hierzulande keine Google-Dienste
Das Huawei Mate 30 Pro erscheint nun auch in Europa. Ein Land macht den Anfang. Vertreibt der Hersteller sein Flaggschiff künftig auch in Deutschland?