Honor Flypods 3: Huawei-Tochter enthüllt eigene AirPods Pro – für 100 Euro

Nicht meins8
Honor enthüllte die Flypods 3 nach dem View 30
Honor enthüllte die Flypods 3 nach dem View 30(© 2019 Honor)

Honor View 30 (Pro) und Magic Watch 2 sind nicht die einzigen brandneuen Geräte von Huaweis Tochter-Marke. Der Hersteller präsentierte darüber hinaus auch die Honor Flypods 3, die den AirPods Pro Konkurrenz machen könnten.

Sie haben zumindest ein Feature mit Apples Premium-In-Ears gemein: Die Honor Flypods 3 bieten ebenfalls Noise-Cancelling, wie GizmoChina berichtet. Ob die Geräuschunterdrückung so gut funktioniert wie laut Tests bei den AirPods Pro, bleibt natürlich abzuwarten. Es handelt sich immerhin sogar um duales Noise Cancelling.

Honor Flypods 3 mit Dual-Noise-Cancelling

Die Technik dafür steckt teilweise in dem langen Steg. Er umhüllt jeweils ein Mikrofon, das Umgebungsgeräusche erfasst. Ein zweites Mikrofon nimmt Störgeräusche in eurem Ohr auf. Anschließend gleichen die In-Ears beides aus. Wie die AirPods Pro können auch die Honor Flypods 3 Geräusche auf Wunsch durchlassen. Ihr müsst sie also nicht zwangsläufig einen Stecker abnehmen, wenn ihr etwa einer Durchsage in der U-Bahn lauschen wollt.

Neben den zwei bereits erwähnten Mikrofonen, verfügen die Honor Flypods 3 noch über ein drittes. Dieses ist für Telefon-Gespräche über die Kopfhörer vorgesehen. Der Hersteller verspricht wie üblichen einen klaren Sound mit gutem Bass. Ob das der Wirklichkeit entspricht, werden die ersten Tests zeigen.

Das Design komm uns bekannt vor

Das Design ist nicht so nah am Apple-Original, wie es etwa beim Huawei Sound X oder dem Huawei MatePad Pro der Fall ist. Die Honor Flypods 3 sehen aus wie ein Mix aus den AirPods Pro und den Standard-AirPods. Mit Ersteren haben sie die Silikon-Stöpsel gemein, mit Letzteren den langen Steg. Das Ladecase wiederum erinnert an die breite Hülle von Apples High-End-In-Ears. Noch mehr ähneln die Kopfhörer aber einem bereits verfügbaren Honor-Modell: Auf den ersten Blick sind die Flypods 3 leicht mit den Flypods Lite zu verwechseln:

Mit einem chinesischen Preis von umgerechnet etwa 100 Euro, könnten sich die Honor Flypods 3 als günstige Alternative zu den AirPods Pro anbieten. Informationen zur Verfügbarkeit in Deutschland gibt es aktuell noch keine. Die Chancen auf einen Release stehen aber nicht schlecht. Schließlich haben es auch andere Honor-In-Ears bereits zu uns geschafft.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 30 Pro: Deutsch­land-Start verkün­det – und die Google-Dienste?
Martin Haase
Nicht meins15Es ist so weit: Das Huawei Mate 30 Pro geht in Deutschland an den Start.
Es ist so weit: Das Huawei Mate 30 Pro geht in Deutschland an den Start. Und wie steht es um Google-Dienste, Apps und Android?
Huawei P40 Pro: Lädt der Akku schnel­ler als ihr Fast-Char­ging sagen könnt?
Lars Wertgen
Her damit6Das Huawei P40 Pro soll im Vergleich zu seinem Vorgänger (Foto) einen viel größeren Akku haben
Das Huawei P40 Pro hat angeblich einen XXL-Akku. Diesen könnt ihr wohl auch sehr schnell wieder aufladen. Ein neuer Energiespeicher macht es möglich.
Lauf­ta­lent Gesa Krause: "Akku­lauf­zeit der Huawei Watch GT 2 hervor­ra­gend"
Viktoria Vokrri
Lauftalent Gesa Krause hat die Huawei Watch GT 2 getestet.
Wir haben die Huawei GT 2 ja schon getestet – doch was sagt Profisportlerin Gesa Krause zu der Smartwatch? Wir haben sie kurzerhand gefragt.