Honor View 30 Pro und 9X Pro auf dem Weg nach Europa

Das Honor View 30 Pro unterstützt 5G
Das Honor View 30 Pro unterstützt 5G(© 2019 Honor)

Top-Ausstattung zum relativ kleinen Preis. Dafür steht das Honor View 30 Pro. Das Smartphone erscheint nun auch in unseren Gefilden. Dies gilt auch für das Mittelklasse-Handy Honor 9X Pro. Beide Geräte haben jedoch ein Google-Problem.

Die Honor View-Reihe gilt als günstige und trotzdem leistungsstarke Alternative zu den Premium-Smartphones von Huawei. Die aktuelle Generation hat der Hersteller im November 2019 bereits für China vorgestellt. Nun gibt es zumindest das Honor View 30 Pro auch als Europa-Version.

Im 6,57 Zoll großen Full-HD+-Display befinden sich zwei Frontlinsen und auf der Rückseite drei weitere Objektive. Honor nennt sein Haupt-Setup "SuperSensing-Triple-Kamera". Dahinter verbergen sich:

  • eine Hauptlinse mit 40 MP (f/1.6)
  • ein Superweitwinkel-Objektiv mit 12 MP
  • ein Tele-Objektiv mit 8 MP, optischer Bildstabilisierung und 5-fachem Hybrid-Zoom

Das Beste von Huawei

Das Herzstück ist Huaweis Top-Chipsatz Kirin 990 5G. Dieser unterstützt den neuen Mobilfunkstandard ohne zusätzliches Modem. Ihm stehen 8 GB Arbeitsspeicher und bis zu 256 GB interner Speicher zur Verfügung. Den 4100 mAh starken Akku ladet ihr mit 40 Watt schnell wieder auf, kabellos sind es 27 Watt. Zum Vergleich: Das Galaxy S20 und Galaxy S20+ laden kabelgebunden mit 25 Watt.

Honor 9X Pro: Display ohne Notch

Das Honor 9X Pro ist ebenfalls keine Unbekannte, sondern in China bereits seit Juli 2019 offiziell. Ihr bekommt einen  Kirin 810, 6 GB Arbeitsspeicher und 256 GB Speicherplatz. Das 6,59 Zoll große Display kommt ohne Punch-Hole für eine Selfiekamera aus. Der Hersteller setzt auf eine Pop-up-Kamera, die auf Wunsch aus dem Gehäuse fährt. Hinten integriert Honor eine Triple-Kamera, deren Objektive mit 48, 8 und 2 MP auflösen. Der Akku kommt auf eine Kapazität von 4000 mAh.

Honor 9X Pro günstiger als Standard-Modell

Was den Preis und den Marktstart des Honor View 30 Pro angeht, gibt sich der Hersteller bisher relativ verschlossen. Das Handy sei "bald im Handel" erhältlich und der offizielle Verkauf werde in Russland beginnen. In China kostete das Handy zu Beginn umgerechnet etwa 500 Euro. Beim Honor 9X Pro kennen wir bereits mehr Details: Ab März ist das Smartphone in Deutschland verfügbar. Das Unternehmen ruft einen Preis von 249 Euro auf.

Das Honor 9X Pro ist damit sogar günstiger als es das Standard-Modell zu dessem Verkaufsstart war. Dieses ist in Europa bereits seit Herbst 2019 verfügbar. Die kuriose Preisgestaltung dürfte mit den Google-Diensten zusammenhängen, die auf der Pro-Variante fehlen – genauso wie beim Honor View 30 Pro.

Honor ist eine Tochtergesellschaft von Huawei und daher auch vom Handelsstreit zwischen China und den USA betroffen. Statt des Play Stores gibt es auf beiden Geräten die Huawei App Gallery. Da Google gerade aber eine Sondererlaubnis beantragt haben soll, könnten auf beiden Geräten bald doch die Google Apps landen.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 40: Erst 2021 erhält­lich?
Lars Wertgen
Der Nachfolger der Mate-30-Serie dürfte nicht so schnell nach Deutschland kommen
Die Präsentation des Huawei Mate 40 könnte bald steigen. Bis zu einem Release in Deutschland müsst ihr allerdings wohl noch länger warten.
Die besten Smart­pho­nes unter 200 Euro: Wo Spar­füchse 2020 zuschla­gen können
Guido Karsten
UPDATESelbst Smartphones mit großen Displays wie das Redmi Note 8T gibt es für unter 200 Euro
Auch für wenig Geld gibt es gute Handys. Die besten Smartphones unter 200 Euro von 2020 und 2019 haben wir für euch zusammengesucht.
Huawei ohne Android 11? So geht's mit EMUI 11 weiter
Michael Keller
Das Huawei P40 könnte von dem Update auf Harmony OS profitieren
Huawei will Features von Android 11 in seine Benutzeroberfläche EMUI 11 integrieren. Und auch das eigene Harmony OS wird weiterentwickelt.