Hover Camera Passport: Günstige Klapp-Drohne für Selfies erhältlich

Mit der Hover Camera Passport ist ab sofort eine neue Kompakt-Drohne erhältlich. Das kompakte Fluggerät nimmt Videos in 4K auf und lässt sich einfach zusammenklappen. Vor allem der Preis erscheint im Vergleich zu Drohnen von DJI und GoPro gering.

So kostet die DJI Mavic etwa 1199 Euro, während die GoPro Karma im Kamera-Bundle mit 1199,99 Euro zu Buche schlägt. Die Hover Camera Passport ist mit 500 Dollar dazu vergleichsweise günstig. Hersteller Zero Zero Robotic selbst bezeichnet das eigene Produkt dabei aber gar nicht als Drohne, sondern als "fliegende Kamera", lässt sich aber dennoch mit dem Smartphone steuern und fliegt auf Wunsch automatisch im Kreis um Euch herum. Der interne Speicher für Fotos und Videos beträgt 32 GB.

Rabatt bis Ende Oktober 2016

Der Bewegungsradius ist dafür auf rund 20 Meter beschränkt. Für die Steuerung per App ist mindestens ein iPhone 5s mit iOS 8 oder ein Android-Smartphone mit Android 4.4. erforderlich. Anders als die Drohnen von DJI oder Mavic erinnert das Design der Hover Camera Passport zudem mehr an einen umgekippten Ventilator, was vor allem am Kunststoffskelett liegt, der die vier Rotoren umschließt.

Dafür gibt es aber auch nur zwei "Flügel", die sich umklappen lassen, wodurch die Hover Camera Passport schnell und sicher mitnahmebereit wird. Mit einem Gewicht von 242 Gramm ist die Schwebe-Cam zudem ein echtes Leichtgewicht, Akku inklusive. Im Lieferumfang befinden sich neben einem Ladegerät übrigens zwei Energiespeicher, wovon einer für etwa 10 Minuten Flugzeit reicht. Die Hover Camera Passport ist auf der Homepage des Herstellers erhältlich – bis Ende Oktober 2016 zum rabattierten Preis von 549 Dollar.


Weitere Artikel zum Thema
PS4-Spiele wie "Skyrim" und "Resi­dent Evil 7" am Woche­n­ende im PSN-Sale
Guido Karsten
Auf die "Resident Evil 7 Biohazard: Gold Edition" gibt es derzeit 20 Prozent Rabatt
Im PlayStation Network regnet es weiter PS4-Angebote: Zum Wochenende gibt es auf viele Spiele-Hits Rabatte von zum Teil über 50 Prozent.
Spotify offline nutzen: So ladet ihr Musik aufs Smart­phone
Tina Klostermeier1
Um unterwegs Datenvolumen zu sparen, können Spotify-Abonnenten Musik für die Offline-Nutzung herunterladen. Wir verraten euch, wie es geht.
Um unterwegs Datenvolumen zu sparen, können Spotify-Abonnenten Musik für die Offline-Nutzung herunterladen. Wir verraten euch, wie es geht.
"Unsane": Auf iPhone gedreh­ter Spiel­film feiert in Berlin Premiere
Francis Lido
"Unsane" entstand auf einem iPhone
Auf der Berlinale zeigt Steven Soderbergh seinen Film "Unsane". Auf der Pressekonferenz sprach er über die Dreharbeiten mit dem iPhone.