Hoverboard Marke Eigenbau: Abheben dank Laubbläsern

Wenn Filme wahr werden: Eine der coolsten Erfindungen der Filmgeschichte – das Hoverboard – hat ihren Weg in die reale Welt gefunden. Der amerikanische Tüftler Ryan Craven hat sich von "Zurück in die Zukunft 2" inspirieren lassen und tatsächlich einen funktionierenden Hoverboard-Prototypen gebaut.

Wenn es nach Ryan Craven geht, dann kann vielleicht schon bald jeder von Euch den Marty McFly in sich wecken. Ihr erinnert Euch? In Robert Zemeckis 1980er-Jahre Klassiker "Zurück in die Zukunft 2" entgeht Michael J. Fox dank eines schwebenden Skateboards einer Tracht Prügel. Wie CNET berichtet, hat Ryan Craven eben solch ein Hoverboard erfunden, gebaut und auch gleich selbst getestet. Dabei greift er auf die kraftvolle Unterstützung von vier Laubbläsern zurück. Das Resultat erinnert an eine Miniaturausgabe eines Luftkissenboots.

Das Hoverboard im Praxistest

Dass das Ganze funktioniert, präsentiert Ryan "Mr. Hoverboard" Craven in einem YouTube-Video. Darin sorgt er in einem Skate-Park für allerlei erstaunte Gesichter. Allerdings kann man bei dem Do-it-yourself-Hoverboard nicht wirklich von Schweben sprechen, stattdessen kratzt es eher über den Boden hinweg. Ein großer Spaß scheint es dennoch zu sein. Laut Craven würde der Bau eines Hoverboards nach seiner Vorlage etwa zwischen 250 und 500 Dollar kosten. Die Laubbläser habe er für 200 Dollar bei Amazon bestellt und den Rest des Materials wie Sperrholz, Klebeband oder Heftklammern könne man sich im Baumarkt besorgen. In den nächsten Wochen will er sein Hoverboard weiter verbessern, damit er irgendwann auch übers Wasser schweben kann. Wir wünschen ihm viel Erfolg dabei.


Weitere Artikel zum Thema
Die besten Tech­nik-Geschenke für Kinder zu Weih­nach­ten
Marco Engelien
Weihnachtsgeschenke für Kinder? Da haben wir einige Ideen!
Ihr seid auf der Suche nach Geschenken für die kleinsten Technik-Fans? Na, dann aber los! ★ Die besten Weihnachtsgeschenke für Kinder findet Ihr hier.
iPads für die NHL: Eishockey-Teams sollen in Zukunft Apple-Tablets erhal­ten
Durch den Vertrag könnten alle NHL-Spieler mit iPads ausgestattet werden – Tim Cook würde sich freuen
iPads auf dem Eis: Die NHL soll Gespräche mit Apple über einen Sponsoren-Deal führen, durch den die Teams mit iOS-Tablets versorgt werden würden.
Mars­hall Mid Blue­tooth im Test: ein Button für alle Fälle
Felix Disselhoff
Marshall Headphones MID
9.0
Mit dem neuen Marshall Mid Bluetooth richtet sich die Kultmarke an die wachsende Zahl derer, deren Smartphone keine Klinke mehr besitzt. Der Test.