HP Smartwatch-Prototyp von 1977 bei eBay zum Verkauf

Smartwatches gibt es nicht erst seit Samsung Galaxy Gear und den nicht abreißen wollenden Spekulationen über Apples iWatch. Bereits 1977 entwickelte HP eine "schlaue Uhr" – die nun zum Liebhaberpreis von 14.500 Dollar auf eBay angeboten wird.

Lange bevor Smartwatch-Fans über die Vor- und Nachteile von Android Wear und das mögliche Erscheinungsdatum der Apple iWatch die Köpfe debattierten, entwickelte HP bereits so etwas wie eine Smartwatch mit dem Namen HP-01. Wie The Verge meldet, kann das gute Stück nun zum Schnäppchenpreis von 14.500 Dollar – umgerechnet also mehr als 10.000 Euro – oder gegen einen angemessenen Preisvorschlag bei eBay erworben werden.

Luxus-Smartwatch aus einer anderen Zeit

Die Hewlett-Packard HP-01 gilt als erste jemals hergestellte Smartwatch und ging 1977 für einen damals ziemlich hohen Preis von 600 US-Dollar über die Ladentheke. Die ersten Smartwatch-Jünger hatten die Auswahl zwischen zwei goldenen Modellen und drei Versionen aus rostfreiem Stahl. Die Produktion der HP-01 wurde allerdings bereits 1979 wieder eingestellt – und die Smartwatch gilt nun als begehrtes Sammlerobjekt.

Prototyp aus Chrom mit Taschenrechner-Funktion

Doch der Smartwatch-Urvater, der derzeit bei eBay angeboten wird, ist noch aus einem anderen Grund aufmerksamkeitserregend: Der Verkäufer behauptet, dass es sich um einen Prototypen aus Chrom handelt, der nie in Serienproduktion ging. Der glückliche Käufer der HP-01 kann sich ganz besondere Features wie ein rotes LED-Display, eine Tastatur mit 28 Knöpfen, eine Stoppuhr und einen algebraischen Taschenrechner freuen.


Weitere Artikel zum Thema
Smart Halo im Test: Dieses Gadget macht jedes Fahr­rad smart
Jan Johannsen1
Smart Halo zeigt mit seinem LED-Ring dezent den Weg.
Wie bleibt man auf dem Fahrrad erreichbar und navigiert durch die Stadt, ohne das Smartphone rauszukramen und sich strafbar zu machen? Mit Smart Halo.
Vor Galaxy S8: Essen­tial Phone ist das rand­lo­seste Rand­los-Smart­phone
Francis Lido3
Das Essential Phone soll aktuell den dünnsten Rand haben
Welches Smartphone hat den im Verhältnis zum Display dünnsten Rand? Laut einem Vergleich gebührt diese Ehre dem Essential Phone
Bowers & Wilkins PX im Test: So gut kann Noise-Cancel­ling klin­gen
Felix Disselhoff1
Die Bowers & Wilkins PX in Spacegrau
9.5
Seien wir mal ehrlich: Die meisten Kopfhörer mit gutem Noise-Cancelling klingen nicht gut. Der neue Bowers & Wilkins PX konnte im Test überzeugen.