HTC 10: FCC lässt für die USA zwei Modelle zu

Her damit !37
So soll die schwarze Version des HTC 10 einem Leak zufolge aussehen
So soll die schwarze Version des HTC 10 einem Leak zufolge aussehen(© 2016 Nowhereelse/Taobao)

Nur noch wenige Tage bis zur Präsentation: Am 12. April 2016 soll das HTC 10 offiziell das Licht der Weltöffentlichkeit erblicken – für diesen Tag plant das Unternehmen aus Taiwan mutmaßlich die Vorstellung seines neuen High-End-Smartphones in mehreren Städten.

Nun hat die Behörde FCC offenbar zwei Versionen des HTC 10 für den US-Markt zugelassen, berichtet PhoneArena. Die beiden Modelle tragen demnach die Kennziffern "2PS6200" und "2PS6500". In der Vergangenheit haben Gerüchte bereits prophezeit, dass HTC drei Versionen seines neuen Top-Smartphones herausbringen wird, wovon eines das HTC 10 mini sein könnte. Die Zulassung von zwei Ausführungen in den USA deutet darauf hin, dass eine der drei Varianten möglicherweise zu einem späteren Zeitpunkt erscheinen wird.

Smartphone mit neuartiger Kamera

HTC hat in den letzten Wochen viel dafür getan, um in der Techwelt Interesse am HTC 10 zu wecken. Besonders hervorgehoben hat das Unternehmen aus Taiwan dabei die Kamera des Smartphones, bei der es sich um eine Weltneuheit handeln könnte. Zumindest auf der Rückseite wird vermutlich eine Dual-Kamera zum Einsatz kommen; es wird sich zeigen, worin die mutmaßliche "Premiere" in einem Smartphone besteht. Auch die Lautsprecher sollen laut eines Teasers im Vergleich zum Vorgänger HTC One M9 verbessert worden sein.

Das HTC 10 soll ein Display mit der Diagonale von 5,1 Zoll besitzen, das in QHD auflöst. Angeblich setzt HTC beim Bildschirm nicht auf AMOLED-Technologie, sondern auf LCD5. Angetrieben wird das Smartphone voraussichtlich vom Snapdragon 820, dem aktuellen Top-Chipsatz des Herstellers Qualcomm. Bei einem Online-Händler soll das Gerät bereits gelistet sein – und zum Premium-Preis von etwa 730 Euro angeboten werden. Näheres erfahren wir am 12. April, wenn das Enthüllungs-Event stattfindet.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi Mix im Test: Rand­los glück­lich? [mit Video]
Jan Johannsen3
Her damit !9Xiaomi Mi Mix mit viel Display auf der Vorderseite
Riesiges Display, kaum Rand und ein Gehäuse aus Keramik: Xiaomi traut sich beim Xiaomi Mi Mix viel. Ob es sich gelohnt hat, verrät der Test.
Moto Z: Android Nougat ist da – weitere Upda­tes noch vor Weih­nach­ten
Das Android Nougat-Update für das Moto Z soll nun in Deutschland ausrollen
Android Nougat für Moto Z und Co.: Hersteller Lenovo versorgt noch vor Weihnachten gleich mehrere Geräte mit dem aktualisierten Betriebssystem.
Galaxy S8: Angeb­lich ohne Kopf­hö­rer-Anschluss und mit 2K-Display
1
Das Galaxy S8 soll wie in diesem Konzept nur schmale oder gar keine Display-Ränder besitzen
Kein Kopfhöreranschluss und kein 4K: Zum Galaxy S8 gibt es gleich mehrere neue Gerüchte – die Quelle spricht sogar von "exklusiv bestätigt".