HTC Evo 3D – Dualcore und 3D ohne Brille

Android-Fans in Europa dürfen sich freuen: Das HTC Evo 3D, das zunächst nur für die USA angekündigt war, ist ab Juli oder August 2011 auch in Europa erhältlich. Das Smartphone ist eine Weiterentwicklung des HTC Evo 4G und nach dem LG Optimus 3D das zweite Handy, das dreidimensionale Bilder ohne Brille bietet.

Der 3D-Effekt kommt durch das 4,3 Zoll große Display, das auch beim Nintendo 3DS verwendet wurde, zustande. Es basiert auf der stereoskopischen Technologie. Mit deren Hilfe können mit dem HTC Evo 3D nicht nur dreidimensionale Inhalte betrachtet, sondern auch erstellt werden. Dafür hat es zwei Kameralinsen an der Rückseite. Mit einem Schieberegler kann man einstellen, ob man zwei- oder dreidimensional fotografieren oder filmen möchte.

Das HTC Evo 3D soll mit Android 2.3.4 auf den Markt kommen, dazu gibt’s die HTC-Nutzeroberfläche HTC Sense 3.0. Im Inneren werkelt ein 1,2 GHz starker Dualcore Prozessor. Der Arbeitsspeicher beträgt 1 GB, ebenso der interne Speicher. Dieser lässt sich mit einer MicroSD-Karte auf bis zu 32 GB erweitern.

Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen des HTC Evo 3D gehören Bluetooth und WLAN sowie eine VGA-Frontkamera. Mit 170 Gramm ist das HTC Evo 3D ein Schwergewicht unter den Android Smartphones. Das lässt sich in diesem Fall auf die Technik, die in dem Gerät verbaut ist, zurückführen.

Voraussichtlich ab Juli oder August 2011 ist das HTC Evo 3D in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich. Der Preis für das Dualcore-Smartphone liegt bei €699,- (UVP) ohne Vertrag. Ob sich die 3D-Technologie auf Smartphones durchsetzen kann bleibt abzuwarten.