HTC One M7: Update auf Android 4.4.3 erreicht Europa

Her damit !82
Das neue Update beschert dem HTC One M7 von 2013 Android 4.4.3 und einige Sicherheitsoptimierungen von Android 4.4.4.
Das neue Update beschert dem HTC One M7 von 2013 Android 4.4.3 und einige Sicherheitsoptimierungen von Android 4.4.4.(© 2014 CURVED)

Besitzer des HTC One aus dem Jahr 2013, das mit dem Kürzel M7 vom aktuellen HTC One M8 unterschieden wird, sollten in den kommenden Tagen die Update­-Funktion auf ihrem Smartphone im Blick behalten: Eine aktualisierte Firmware für das HTC One M7 hat laut Inside Handy nun Europa erreicht und bringt nicht nur die Android­-Version 4.4.3 sondern gleichzeitig auch die Sicherheitsverbesserungen von Android 4.4.4 mit sich.

In Rumänien und der Slowakei ist das Update für das HTC One M7 bereits verfügbar. Es dürfte also nicht mehr lange dauern bis die Aktualisierung auch in Deutschland zum Download zur Verfügung steht, wobei die zeitliche Bereitstellung des Updates je nach Netzbetreiber leicht variieren kann. Neben den enthaltenen Verbesserungen für Android stellt HTC damit auch Aktualisierungen seiner eigenen Apps zur Verfügung und optimiert einige Features des Smartphones. Dies betrifft zahlreiche Programme wie die HTC Galerie und den HTC­ Sync­ Manager, aber auch die Kamera und die BoomSound-Lautsprecher sollen vom Update profitieren. Ebenso sollen WLAN- und Bluetooth-Verbindungen noch besser funktionieren.

Hinweise zum Download und zur Installation

Die neue Version des Betriebssystem für das HTC One M7 ist aller Voraussicht nach das letzte KitKat­-Update bevor in den kommenden Monaten die Auslieferung von Android L beginnt. Der Download per WLAN ist vor Beginn der Installation zu empfehlen, da die aktualisierte Software satte 550 MB auf die Waage bringt. Zum einen verbraucht Ihr so kein Datenvolumen zum anderen vermeidet Ihr so die Gefahr eines Abbruchs durch eine instabile Mobilfunkverbindung. Weiterhin solltet Ihr sicherstellen, dass der Akku Eures HTC One M7 mindestens zu 50 Prozent geladen ist oder Ihr das Smartphone direkt per Ladekabel an die Steckdose hängt. Ein plötzlicher Abbruch während der Installation kann die Daten auf dem Gerät dauerhaft beschädigen.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp will bald Geld verdie­nen: Wer muss dafür zahlen?
Jan Johannsen
WhatsApp sucht neue Mitarbeiter um endlich Geld zu verdienen.
WhatsApp muss künftig Geld verdienen. Darauf deuten mehrere Stellengesuche des Messengers hin. Unklar ist, wer am Ende zahlen soll.
Google verspricht elf Smart­pho­nes mit Daydream-VR bis Ende des Jahres
Google Daydream VR kann bereits mit sechs verschiedenen Smartphones genutzt werden
Bis zum Ende des Jahres 2017 sollen elf Smartphones Google Daydream-VR unterstützen. Acht davon sind offenbar schon bekannt.
Galaxy S8 Plus soll Spiele-Entwick­lern mehr Geld brin­gen als iPhone 7 Plus
Guido Karsten1
Das Galaxy S8 Plus bringt offenbar nicht nur Samsung Geld ein
Samsung schlägt Apple: Das Galaxy S8 Plus ist für Entwickler von Smartphone-Spielen offenbar ein besonders wichtiges Zugpferd.