HTC One M8 Eye von chinesischen Behörden zertifiziert

Das HTC One M8 Eye sollte schon bald erscheinen
Das HTC One M8 Eye sollte schon bald erscheinen(© 2014 weibo.com/evleaks)

Die chinesische Zertifizierungsbehörde hat wohl schon ein Auge auf das HTC One M8 Eye geworfen. Der Ableger von HTCs aktuellem Spitzenmodell zeigt sich in der Datenbank der Prüfungsanstalt, wie GSM Arena berichtet. Die Neuerungen am Gerät betreffen vor allem die im Vorfeld beim HTC One M8 häufig kritisierte UltraPixel-Kamera. HTC setzt beim Eye-Modell nun doch wieder auf MegaPixel und auf einen anderen Kamerasensor.

Weg mit der 4-Ultrapixel-Kamera, her mit dem 13-Megapixel-Sensor: Ein neuer Eintrag bei der chinesischen Zertifizierungsbehörde TENAA bestätigt jetzt die im Vorfeld durchgesickerten Gerüchte, dass HTC am 8. Oktober ein One M8 mit alternativer Kamera vorstellen wird. Bilder vom Smartphone mit dem kleinen Zusatz „Eye“ gibt’s auch jetzt schon – und die decken sich mit vorher geleakten Pressefotos. Das HTC One M8 Eye sollte demnach wie schon das One M8 ein Handschmeichler im Metallgehäuse mit solider technischer technischer Ausstattung werden.

TENNA to the rescue: HTC One M8 Eye images and specs revealed http://t.co/GDAbNqCW1spic.twitter.com/LYVeiWkV2A
— TechShout (@techshout) 4. Oktober 2014

Augen auf – das HTC One M8 Eye kommt!

HTC verzichtet also beim Gerät mit der Modellnummer HTC M8Ew auf die bisherige UltraPixel-Technik und setzt auf einen herkömmlichen 13-MP-Sensor, der aber von der bekannten Dual-Kamera-Technik des One M8 erweitert wird. Erwartungsgemäß versichern auch die neuen Fotos, dass ansonsten alles beim Alten bleibt. Das Alu-Gehäuse rund um das 5-Zoll-Display misst weiterhin 146 x 70,6 x 9,4 mm bei einem Gewicht von 157 Gramm und wird von einer Snapdragon 801-CPU angetrieben. Die Präsentation des HTC One M8 Eye wird für das HTC-Event am 8. Oktober erwartet.

Weitere Artikel zum Thema
Apple hat den Mac mini nicht verges­sen
Francis Lido1
Der Mac mini wurde seit ein paar Jahren nicht mehr mit neuer Hardware versehen
Wer dachte, dass Apple den Mac mini bald aus dem Programm nehmen würde, hat sich wohl getäuscht. Auch in Zukunft soll er Teil der Produktpalette sein.
Instant Apps sind nun Teil des Google Play Store
Michael Keller
Der Google Play Store ist die Basis für Android-Apps
Apps streamen, statt sie zu installieren: Der Google Play Store bietet nun die sogenannten Instant Apps an, die Google erstmals 2016 vorgestellt hat.
iPhone X: So viele Exem­plare sollen zum Release fertig sein
Christoph Lübben1
Zum Release soll das iPhone X nur in "geringen" Mengen vorhanden sein
Das iPhone X erscheint am 3. November 2017 im Handel. Angeblich kann Apple aber bis zum Release nur wenige Exemplare fertigstellen.