HTC One M8 Max mit schnellerem Prozessor als das One M8

Unfassbar !8
Das HTC One 8 soll mit dem One M8 Max einen starken großen Bruder bekommen
Das HTC One 8 soll mit dem One M8 Max einen starken großen Bruder bekommen(© 2014 CURVED)

Nachdem die Entwicklung des One M8 Prime offenbar auf Eis gelegt wurde, gibt es nun Neuigkeiten über einen Nachfolger des Flaggschiffs HTC One M8. Das One M8 Max soll anscheinend einen schnelleren Prozessor spendiert bekommen.

Wie TK Tech News meldet, soll im Herzen des neuen HTC One M8 Max ein Qualcomm Snapdragon 805 pochen – eine deutliche Verbesserung gegenüber dem Snapdragon 600 des Vorgängers HTC One Max aus dem Jahr 2013. Mit diesem Chip könnte der Max-Ableger auch ein würdiger Konkurrent für das Galaxy Note 4 werden, das ebenfalls einen Snapdragon 805 spendiert bekommen soll.

HTC One M8 Max wird schneller, aber nicht schärfer

Das One M8 Max soll offenbar das One M8 Prime ersetzen, dessen Entwicklung Ende Mai für unbestimmte Zeit ausgesetzt wurde. Dennoch besagen die bisherigen Informationen allerdings, dass das neue Phablet nur ein Display erhalten wird, das mit Full HD auflöst. Das One M8 Prime sollte hingegen ursprünglich ein Quad-HD-Display bekommen und so mit dem LG G3 gleichziehen.

Laut dem Bericht befindet sich das HTC One M8 Max derzeit noch in der reinen Testphase und sei noch nicht von der FCC oder anderen US-Regulierungsbehörden überprüft worden. Über den Preis oder ein mögliches Veröffentlichungsdatum gibt es daher noch keine Informationen. Auch ist wohl nicht mit einer Vorstellung beim HTC-Event am 19. August zu rechnen.


Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 könnte zum Release auch in Blau erschei­nen
7
Her damit !6Auf dem Bild ist das Gehäuse des Galaxy S8 an den Seiten in Blau gefärbt
Offenbar erscheint das Galaxy S8 auch in Blue Coral: Ein neuer Leak zeigt das Gerät in einem weiteren Farbton, der womöglich zum Verkaufsstart kommt.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Supergeil !13Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.
Google soll an App zur Bild­be­ar­bei­tung mit mehre­ren Perso­nen werkeln
Auch im Rahmen der Google I/O 2016 wurden neue Apps vorgestellt
Wer sucht den schönsten Filter aus? Google soll an einer App arbeiten, die Gruppen das gemeinsame Editieren von Fotos ermöglicht.