HTC One M8 schummelt bei Benchmarks mit Power-Modus

Peinlich !32
Der High Performance Modus setzt die Kräfte frei, die im HTC One M8 stecken
Der High Performance Modus setzt die Kräfte frei, die im HTC One M8 stecken

Es ist kein Wunder, dass das HTC One M8 die Konkurrenz bei Benchmarks hinter sich lässt: Dafür hat das Gerät seinen speziellen High Performance Modus. Der Vorwurf der Schummelei liegt da nicht fern, doch HTC dreht das Ganze zu einem Feature um. Der Leistungsschub auf Abruf soll bald auch App-Entwicklern zur Verfügung stehen.

In einem Statement gegenüber CNET vergleicht HTC sein neues Flaggschiff One M8 mit einem Auto: "Ähnlich wie beim Motor in einem Hochleistungs-Sportwagen, optimieren unsere Ingenieure darauf, in bestimmten Szenarien die bestmögliche Performance zu erzielen." Als Schummeln empfindet der Hersteller das nicht, denn Sinn und Zweck von Benchmarks sei schließlich, die maximale Leistung von Prozessor und Grafikchip zu messen.

HTC One M8 bietet Leistungsschub auf Abruf

Der High Performance Modus geht wenig verwunderlich deutlich stärker zu Lasten des Akkus, weshalb das HTC One M8 ihn nur in bestimmten Situationen abruft – wie zum Beispiel Leistungstests. HTC erklärt, dass der Leistungsschub manuell in den Entwickler-Einstellungen ein- und ausgeschaltet werden könne. US-Geräte bringen diese Möglichkeit offenbar nicht vom Start weg mit, heißt es bei CNET, doch das Feature soll in Kürze per Software-Update nachgereicht werden.

Den Ausschlag für die Nachforschungen zum ungewöhnlichen Performance-Sprung des HTC One M8 hatte die taiwanesische Webseite ePrice gegeben, wie GSMArena berichtet. Sie fand heraus, dass die Benchmarks je nach Version der dafür genutzten Anwendung erheblich schwanken. Mit AnTuTu 4 erzielte das neue HTC-Flaggschiff 38.815 Punkte und platzierte sich damit vor Samsung Galaxy S5, Sony Xperia Z2 und LG G Pro 2. Kommt die aktuellere Version AnTuTu X zum Einsatz, die technisches Doping bei Benchmarks verhindern soll, erzielt das HTC One M8 nur noch 27.171 Zähler und wird von allen drei Konkurrenten überholt.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S7: Ange­bot mit Gear 360 und Gear VR für 99 Euro Aufpreis
Christoph Groth
Gear VR und Gear 360 kosten im Bundle mit einem Galaxy S7 oder S7 Edge derzeit nur 99 Euro
349 Euro sparen: Samsung veranstaltet eine Rabattaktion für Käufer des Galaxy S7 und S7 Edge – Gear 360 und Gear VR erhaltet Ihr für 99 Euro dazu.
HTC 10 und One M9: Update auf Android Nougat läuft wieder an
Das HTC 10 bekommt endlich das Update auf Android Nougat
Der Rollout geht weiter: Das Android Nougat-Update für das HTC 10 und One M9 soll nach anfänglichen Problemen nun auch in Europa verteilt werden.
"Resi­dent Evil 7" im Test: VR-Horror vom Feins­ten
Stefanie Enge
"Resident Evil 7" sorgt für viele Schreckmomente
Endlich bekommen Besitzer einer Playstation VR-Brille etwas geboten: "Resident Evil 7" wird Euch das Fürchten lehren.